Kinderporno-Server: Staatsanwaltschaft Mannheim hat vor dem Landgericht Karlsruhe/Pforzheim Anklage gegen einen Administrator eines Darknet-Forums erhoben

K13online Prozessberichterstattung hat begonnen: Landgericht Karlsruhe-Pforzheim eröffnet Hauptverfahren und terminiert Verhandlungstage auf den 18. November, 2. und 9. und 16. Dezember 2019  

Aus der Pforzheimer Zeitung(PZ) und einer Pressemittelung der Staatsanwaltschaft Mannheim hat K13online von einer Anklage & Prozess vor dem Landgericht Karlsruhe in Pforzheim erfahren. Der 43-jährige Angeklagte soll seit 2015 in einer Pforzheimer Wohnung einen Server im Darknet mit Kinderpornos betrieben haben. Er wurde bereits am 19. März 2019 bei einem SEK-Einsatz in seiner Pforzheimer Wohnung von der Polizei festgenommen und befindet sich seid dem in Untersuchungshaft. Der Mann soll mit seinem Server im Darknet ein Forum mit Kinderpornos betrieben haben. Die Ermittlungen wurden damals vom Bundeskriminalamt(BKA) und der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt geführt und dann an die Abteilung Cybercrime nach Mannheim abgegeben. In dieses Verfahren sollen noch 32 bisher unbekannte Mitglieder des Forums involviert sein. Ein solcher für Pforzheim ziemlich einzigartiger Prozess dürfte wohl auf reges Interesse bei den Mainstream-Medien stoßen. K13online beabsichtigt, an allen vier Verhandlungstagen zur LIVE-Berichterstattung teilzunehmen. Wie immer bei solchen Gerichtsverfahren oder öffentlichen Veranstaltungen steht K13online für Gespräche bereit. Wir bitten um eine frühzeitige Terminabsprache. Spontane Interviews an uns unbekannte Journalisten/Reporter etc.. wird der Inhaber dieser Webseiten nicht geben. In den Verhandlungspausen sind jedoch Gespräche mit den Verfahrensbeteiligten, insbesondere der Verteidigung, vorgesehen. Ebenso mit den Zuschauern vor dem Gerichtssaal sowie vor dem Gerichtsgebäude. Bei aktuellen Ereignissen werden wir weiter berichten...  

https://tinyurl.com/yx8vmo4s



 

Staatsanwaltschaft Mannheim Pressemitteilung; Anklage beim Landgericht Karlsruhe wegen bandenmäßiger Verbreitung von kinderpornographischen Schriften – Strafverfahren gegen den Administratoreines Darknetforums

Die Staatsanwaltschaft Mannheim, Abteilung Cybercrime, hat gegen einen deutschen Staatsangehörigen Anklage zum Landgericht Karlsruhe – auswärtige Große Strafkammer Pforzheim – erhoben.

Dem Angeklagten wird insbesondere zur Last gelegt, seit dem Jahr 2015 über einen in seiner Wohnung stehenden Server eine im sogenannten Darknet gehostete Plattform betrieben zu haben, auf welcher er sowie weitere 32 Mitglieder eines hoch konspirativen und in sich abgeschlossenen Forums kinder- und jugendpornographische Bild- und Videodateien ausgetauscht haben sollen.

Der Anklage vorausgegangen waren jahrelange aufwändige Ermittlungen durch das Bundeskriminalamt, in deren Verlauf es schließlich – auch aufgrund erfolgreicher internationaler Kooperation – gelungen war, den sich anonym im Darknet bewegenden und unter einem Pseudonym auftretenden Angeklagten zu lokalisieren und schließlich zu identifizieren.

Mittlerweile hat das Landgericht Karlsruhe – auswärtige Große Strafkammer Pforzheim – das Hauptverfahren gegen den sich seit 19.03.2019 in Untersuchungshaft befindenden Angeklagten eröffnet.

Die Ermittlungen wurden durch die Staatsanwaltschaft Mannheim, Abteilung Cybercrime, sowie die Abteilung SO 45 des Bundeskriminalamtes geführt.

Der Strafprozess beginnt am Montag, 18.11.2019, 09:00 Uhr. Als weitere Verhandlungstage sind der 02.12.2019, der 09.12. 2019 und 16.12.2019, Beginn jeweils 09:00 Uhr, vorgesehen. Der Strafprozess findet in den Räumlichkeiten des Amtsgerichts Pforzheim statt. 

https://tinyurl.com/y5rrshzr



Medienspiegel

SWR-Pforzheim: Anklage wegen Kinderpornografie

https://tinyurl.com/y2alsyj4

Pforzheimer wegen Verbreitung von Kinderpornografie angeklagt

https://baden-tv.com/pforzheimer-wegen-verbreitung-von-kinderpornografie-angeklagt

geschrieben von K13online-Redaktion am 01.11.2019 Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion