"Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende Beides verlieren!" - B.FRANKLIN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 17.11.2019
Zeit: 22:07:44

Online: 53
Besucher: 20224784
Besucher heute: 22422
Seitenaufrufe: 143977928
Seitenaufrufe heute: 29763

Termine

Leider sind keine kommenden Ereignisse im Kalender vorhanden.

weitere Termine

Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Staatsanwaltschaft Pforzheim: Gegenstände in Asservate gefunden (85)
2. Bildergalerie Buchmesse 2019: K13online-Begegnung Bundesjustizministerin Lambrecht (244)
3. Bildergalerie & Impressionen: Frankurter Buchmesse 2019 (156)
4. Einziehungsverfahren Puberty: Landgericht überlastet (209)
5. Interview mit Neli Heiliger (Schutzengel.neli) (573)
6. K13online Video-Clip (1): Petition Tour41 (1463)
7. Bildergalerie: Anhörung Menschenrechte Utrecht/NL (213)
8. Bildergalerie: Reise Niederlande 2019 (264)
9. Aschenbachs Vermächtnis (Buch) (181)
10. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (398)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1515)
2. Wikipedia: Krumme13/K13online (3763)
3. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (8989)
4. Boylinks (International) (15778)
5. Beratungsstelle für Pädophile: Schutzengel.neli (362)
6. Kein Täter werden: Standort Kiel(Uni) (1379)
7. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (1395)
8. Ketzerschriften.net (Weblog) (5553)
9. Pädoseite.home.blog (616)
10. Deutsches Jungsforum (13463)


[update] FOCUS-Magazin 37/2013 & Focus-Online: BKA(Bundeskriminalamt) lässt eigene Studie aus 1983 wegen Pädophilie-Vorwürfen prüfen und nimmt Download vom Netz 09.09.2013

Sexualwissenschaft in Gefahr: BKA-Studie von Michael C. Baurmann "Sexualität, Gewalt und psychische Folgen" wurde nach 30 Jahren Verfügbarkeit auf medialen Druck von FOCUS-Online vom Netz genommen

In der aktuellen Pädophilie-Debatte der 1980er Jahre sah sich das BKA auf medialen Druck von FOCUS-Online offenbar gezwungen, ihre hauseigene Studie von ihren Webseite zu entfernen. Die Studie von Baurmann propagiert natürlich keine pro-pädophilen Forderungen, aber differenziert deutlich zwischen tatsächlicher Gewalt und Einvernehmlichkeit bei sexuellen Handlungen Erwachsener mit Kindern. Im ideologischen Zeitgeist des Jahres 2013 steht die Freiheit der Sexualwissenschaften in Gefahr. Das BKA will nun die Studie einer externen wissenschaftlichen Begutachtung unterziehen. Ein Gutachten über eine Studie erstellen zu lassen, welche 30 Jahre zurück liegt, ist ein bisher einmaliger Vorgang in der Geschichte der Sexualwissenschaften. Es liegt der dringende Verdacht nahe, dass Ergebnisse wissenschaftlicher Studien, die politisch nicht gewollt sind, unterdrückt werden sollen. Das wäre in der Tat ein noch nie dagewesener Skandal deutscher Nachkriegsgeschichte....

http://www.focus.de/magazin/kurzfassungen/focus-37-2013-bka-laesst-studie-wegen-paedophilie-vorwuerfen-pruefen_aid_1094276.html

Zitate
Autor der Studie, die knapp 800 Seiten umfasst und 1983 erschien, ist Michael C. Baurmann. Der Psychologe war bis zu seiner Pensionierung Wissenschaftlicher Direktor am BKA. Von 1985 bis 1990 war er Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Humane Sexualität, die „einvernehmliche sexuelle Handlungen“ mit Kindern legalisieren will.

In dem Werk kritisiert Baurmann, dass „unsere Kinder tatsächlich zu wenige Lernerfahrungen im sexuellen Bereich sammeln können“. Mehrere Vordenker der Pädophilenbewegung werden distanzlos zitiert. Darunter der Niederländer Frits Bernard, der behauptet, Kinder erlebten Sex mit Erwachsenen oft positiv.


-------------------------------------------------

Bundeskriminalamt(BKA)

Die Studie „Sexualität, Gewalt und psychische Folgen“ der Forschungsreihe des BKA, Band 15, aus dem Jahr 1983, wurde von der Homepage des BKA entfernt.

Das BKA wird die Studie einer externen wissenschaftlichen Begutachtung unterziehen.

Eine Längsschnittuntersuchung bei Opfern sexueller Gewalt und sexuellen Normverletzungen anhand von angezeigten Sexualkontakten

Autor: Michael Baurmann, 1983

http://tinyurl.com/pj77mnh

-------------------------------------------------

Ausschnitte aus der Studie von Michael C. Baurmann(BKA 1983)

Sexualität, Gewalt und psychische Folgen
http://www.zeigen-verboten.de/Opfer-Studie/studie-baurmann.htm

Ipce: "Highlights" from Baurmann
http://www.ipce.info/library_2/files/baurmann.htm

NAMBLA: Sexuality, Violence and Psychological After-Effects
http://nambla.org/baurmann.html

*************************************************

[HEUTE] Im ewigen Gedenken: Der Sexualforscher, Sexualwissenschaftler und Buchautor Dr. Frits Bernard verstarb im Alter von 86 Jahren am 23. Mai 2006 in Rotterdam - vom 23.05.2013
Emanzipator der Ersten Stunde: Pädophilie ohne Grenzen - zum 7. Todestag erinnern wir am 23. Mai 2013 an das Lebenswerk von Dr. Frits Bernard aus den Niederlanden
In Gedenken an den 7. Todestag von Dr. Frits Bernard erinnern wir am 23. Mai 2013 an das Lebenswerk des niederländischen Sexualforschers, Sexualwissenschaftlichers und Buchautors. Schon im Jahre 1979 veröffentlichte Bernard sein erstes Buch zum Thema der Pädophilie. Aus den Niederlanden nach Deutschland kommend war er Kuratoriumsmitglied der Deutschen Studien- und Arbeitsgemeinschaft Pädophilie(DSAP e.V.) mit Sitz in Krefeld. In der damaligen Pädophilenbewegung setzte sich Bernard aktive für die Emanzipation der Pädophilie ein. Dr. Frits Bernard verstarb am 23. Mai 2006 im Alter von 86 Jahren in seiner Heimatstadt Rotterdem und hinterlies uns allen ein reichhaltiges Vermächtnis, welches allen Menschen in stetiger Erinnerung bleiben wird...
http://krumme13.org/news.php?s=read&id=2300

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AHS Mitgliederversammlung(MV) wählt erneut den inaktiven Claus Gradenwitz zum 1. Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft humane Sexualität - vom 14.11.2012
AHS Webseite seit Jahren verweist * Nur ein Aktivist als Beisitzer gewählt: K13online fordert vom neuen Vorstand mehr Transparenz, politischen Aktivismus und Öffentlichkeitsarbeit
In geschlossener Gesellschaft haben nur etwa 16 Vereinsmitglieder den neuen Vorstand der AHS "gewählt". Der alte und neue Vorsitzende Claus Gradenwitz hatte im Vorfeld der MV verbindlich angekündigt, nicht mehr kandidieren zu wollen. Er brach jedoch sein Versprechen und machte damit einen Kurswechsel zu mehr Aktivismus unmöglich. Nur ein Aktivist wurde als Beisitzer in den neuen Vorstand gewählt. Dieser will sich in den nächsten zwei Jahren auf der Grundlage von Bürgerrechten in den Vorstand einbringen. Die MV verabschiedete auch eine geänderte Vereinssatzung sowie eine neue Geschäftsordnung und Wahlordnung. Der neue AHS Vorstand war zu keiner Stellungnahme über die Ergebnisse der MV bereit. Lesen Sie unsere Recherchen mit einem Klick auf mehr...
http://krumme13.org/news.php?s=read&id=2403

geschrieben von K13online Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

von K13online
am 10.09.2013

Folgeartikel bei Focus-Online: „Kinder können zu wenig sexuelle Erfahrung sammeln“

Zitate
Die oberste deutsche Polizeibehörde, das Bundeskriminalamt in Wiesbaden, hat über Jahre hinweg eine Studie veröffentlicht, die Thesen von Kinderschändern verbreitet. Erst nach einer FOCUS-Anfrage wurde die Studie jetzt von der Homepage des BKA gelöscht.
http://www.focus.de/politik/deutschland/tid-33418/bizarre-studie-im-auftrag-des-bka-sex-mit-kindern-ist-normal-wie-zwischen-mann-und-frau_aid_1096245.html

K13online Anmerkungen: Die Macht der Mainstream-Medien
Es ist nicht neu, dass großen Medien wie FOCUS in der heutigen medialen Welt eine riesen Macht besitzen und diese nutzen, um die Leserschaft zu manipulieren. So gerade geschehen bei einer FOCUS-Anfrage an das BKA. Institutionen und Politiker knicken in der Regel ganz leichtfertig ein, um einer negativen Schlagzeile zu entgehen. Das jetzt aber auch das BKA die "Große Flatter" bekommt ist bisher einmalig und beschämend. Beifall erhält FOCUS natürlich auch vom Missbrauchsbeauftragten der Bundesregierung Johannes-Wilhelm Rörig. Die Gründerin des Opfervereins „Zartbitter“ wirft der Behörde sogar die „Bagatellisierung der Sexualdelikte von Pädosexuellen“ vor. Solche Totschlag-Argumente setzen das BKA unter massiven Druck, jedoch muss die Sexualwissenschaft beim BKA diesem Druck standhalten. Durch die Entfernung dieser Studie macht sich das BKA zum Handlanger einer Hatz-Presse und unseriösen "Kinderschutz- und Opfervereinen. Im heutigen Zeitgeist der Irreführung bleibt die Wahrheit sexualwissenschaftlicher Studien auf der Strecke. Das ist ein ganz gefährlicher Weg in eine mediale Abhängigkeit, wenn ein Missbrauch der Pressefreiheit die Oberhand gewinnt. Die Vertreter der Medien sind dafür da, für einen Skandal zu sorgen, wenn das BKA solche Studien vom Netz nimmt. Die Medien sind NICHT dafür da, solche Entfernungen zu bewirken. Der FOCUS macht sich schuldig, wenn solche Studien unterdrückt werden. Es ist eine Schande erster Güte - und der Deutsche Presserat sollte sich einschalten. Weder das BKA, noch der FOCUS, noch der Missbrauchsbeauftragte, noch Wildwasser usw... können diese Studie der Öffentlichkeit wirklich vorenthalten. Das Internet macht eine solche Zensur faktisch unmöglich. Trotzdem ist es kurz vor 12. Wenn wir auch weiterhin in einer Demokratie leben wollen, dann bedarf es JETZT erheblichen Protest von vielen Menschen & Stellen des öffentlichen Lebens...


von K13online
am 10.09.2013

K13-Online-Kritik am Focus-Online Artikel vom 12. März 2010: Pädophilen-Lobby - Sexualität nix pfui - vom 16.03.2010
Lob & Tadel: Mainstream-Journalist Laux sorgt für ein Ende der totalen Ignoranz * Oberflächlicher und tendenziös negativer Journalismus erfüllt nicht die Objektivität & Neutralität einer guten Berichterstattung
Die K13online Redaktion hat den Artikel des Journalisten Andreas Laux von Focus-Online absatzweise auseinander genommen. Dabei bewerten wir die Tatsache, dass er uns und das Thema aufgegriffen hat als positiv. Den Inhalt seines Artikels müssen wir allerdings in Teilen erheblich kritisieren und sachlich richtigstellen. Unter Berücksichtigung einer dauerhaften Missbrauchshysterie in Deutschland und einer durch die Mainstream-Medien mitverursachten Desinformation der unwissenden Bevölkerung zu diesem brisanten Themenkomplex der Pädophilie/Pädosexualität kommen wir zu dem Ergebnis, dass es in der Vergangenheit schon weit aus schlechtere Artikel gegeben hat...
http://krumme13.org/news.php?s=read&id=1630


von K13online
am 09.09.2013


Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

Soziale Netzwerke

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Werbebanner

Copyright by www.krumme13.org