"Jede Liebe ist Liebe - Heinz Birken(Heinrich Eichen)
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 17.01.2019
Zeit: 10:24:12

Online: 22
Besucher: 15525306
Besucher heute: 4606
Seitenaufrufe: 136865766
Seitenaufrufe heute: 5835

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Interview mit Buchautor Max Meier-Jobst (Bonustrack) (30)
2. Gefangenen-Post aus den USA: Steve A.(2) (69)
3. Gefangenen-Post aus den USA: Steve A.(1) (1617)
4. Beschwerde ./. Justizministerium: Aktenzeichen Petition Landtag BaWü (59)
5. Interview mit Dr. Christoph Ahlers (Sexualpsychologe) (194)
6. K13online Werbeträger: Posterkalender 2019 (1582)
7. Petition an Landtag BaWü: Dienstaufsichtsbeschwerde JVA Kislau & Justizministerium (99)
8. Dienstaufsichtsbeschwerde gegen JVA Kislau: Weigerung von Maßnahmen der Dienst- und Fachaufsicht (88)
9. Gefangenen-Post aus den USA: Edward B. 4 (90)
10. Angehörige(1) von Pädophilen: Ute J, Mutter von Torsten J. (203)
Aktuelle Links
1. Wikipedia: Krumme13/K13online (3234)
2. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (4477)
3. BoyWiki zu K13online (4637)
4. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (4728)
5. Tinjo(CH) - Projekt Pädophilie (6474)
6. Boylandonline (BL-Forum) (6244)
7. Deutsches Jungsforum (JF) (12671)
8. Jungs.wtf (BL-Forum) (1680)
9. Ketzerschriften.net (Weblog) (4853)
10. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (875)

Werbebanner
MFoxes
Externe Filmsuche
Gegen Faschismus


(Update) Kinostart: DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT * Hape Kerkeling: Seit ich denken kann, denke ich schwul 06.01.2019



geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Filmkritik von Dieter Gieseking von K13online
am 30.12.2018

Gestern am 1. Weihnachtstag war ich hier im hiesigen KINO und habe mir den Spielfilm "Der Junge muss an die frische Luft" angeschaut. Die Kindheits-Biografie(Buch) von Hape Kerkeling wurde verfilmt. Wir befinden uns im Jahre 1971, 1972 und 1973. Die Mutter von Hape leidet an schweren Depressionen und begeht schließlich Suizid. Der 9-jährige Hape(Julius Weckauf) muss den Tod seiner Mutter verarbeiten - und entwickelt sein schauspielerisches Talent innerhalb der großen Familie und bei einem Theaterstück. Er erkennt, dass er die Leute damit zum Lachen bringen kann. Er schaut sich Männer in Unterwäsche im Quelle-Katalog an: "Seit ich denken kann, denke ich schwul". Der Kinofilm ist herzlich und traurig und es kommen einem fast die Tränen. Jedoch sorgt Hape/Julius immer wieder für Aufmunterung mit seinen lustigen Komödien-Einlagen. Ein Spielfilm, den man sich anschauen sollte...

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

Soziale Netzwerke

Vote zur neuen Bundesregierung
Schulnoten zur GroKo (CDU/CSU & SPD)
sehr gut(1)
gut(2)
befriedigend(3)
ausreichend(4)
mangelhaft(5)
ungenügend(6)
mir egal(0)



[Ergebnis]

Externe Artikel


Neue Bücher

Neue Filme

Heute im TV

Morgen im TV

Copyright by www.krumme13.org