"Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende Beides verlieren!" - B.FRANKLIN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 21.08.2019
Zeit: 18:31:25

Online: 47
Besucher: 18354470
Besucher heute: 14266
Seitenaufrufe: 141464599
Seitenaufrufe heute: 19768

Termine

Leider sind keine kommenden Ereignisse im Kalender vorhanden.

weitere Termine

Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Der pädosexuelle Komplex (Angelo Leopardi) (22718)
2. Bildergalerie: Impressionen Lichterfest 2019 (364)
3. Der große Kamerad (Meier-Jobst) (246)
4. Bildergalerie: Impressionen Rheinufer Bonn (395)
5. Bildergalerie 1+2: Michael Jackson Bundeskunsthalle (363)
6. Womit habe ich das verdient? (DVD) (418)
7. La Mala Educacon - Schlechte Erziehung(DVD) (4789)
8. K13online Video-Clip (1): Petition Tour41 (712)
9. Nur das Leben war dann anders (Dominik Riedo) (3858)
10. Bildergalerie & Impressionen: Zirkus GLOBULINI (532)
Aktuelle Links
1. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (1199)
2. Ketzerschriften.net (Weblog) (5333)
3. Pädoseite.home.blog (373)
4. Prävention Pädophile: Schutzengel Neli Heiliger (185)
5. Deutsches Jungsforum (13223)
6. CMV-Laservision(gesperrt) (4564)
7. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (8836)
8. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (4818)
9. Wikipedia: Krumme13/K13online (3604)
10. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (5145)


Kunstfigur des Anti-Pädobär-Team Neli Heiliger: Gehöre keinem Kinderschutz- und Opferverein mehr an, aber Kindesmissbrauch & Kindesmisshandlung geht uns ALLE an 07.05.2019

Schutzengel Neli Heiliger: "Ich gehöre keinem Pädophilie-Projekt an, aber ergebnisoffene Gesprächsbereitschaft & Hilfestellung für Pädophile ist der beste Kinderschutz vor sexueller Gewalt an Kindern

Im September 2018 begegneten sich das Anti-Pädobär-Team mit Neli Heiliger & Günter Nakath und Dieter Gieseking von K13online das erste Mal vor dem Landgericht in Heilbronn, wo der Prozess gegen den Ex-Erzieher Kevin F. wegen sexuellen Kindesmissbrauch stattfand. Anfang 2019 begannen Monate lange Gespräche. Vermeintliche Gegensätze & Mauern konnten durchbrochen werden. Alle Beteiligte konnten voneinander lernen und haben Einblicke in die jeweiligen Positionen erhalten. Neli Heiliger trat aus dem Opferverein "Tour41" und kürzlich auch bei "NetzwerkB" aus. "Ich bin jetzt in jeder Hinsicht unabhängig und frei in meinem Denken & Handeln", sagt der Schutzengel Heiliger in ihrem heutigen Statement. Sie führt weiter aus, dass sie kein Mitglied eines Pädophile-Projektes ist, keiner Glaubensgemeinscht(Religion) und auch keiner politischen Partei angehört. Sie will sich auch nicht von einem linken oder rechten politischen Spektrum vereinnahmen lassen. Das Thema Kindesmissbrauch & Kindesmisshandlung geht uns ALLE an. Denn eine Gesprächsbereitschaft & Hilfestellung für Pädophile ist der beste Kinderschutz vor sexueller Gewalt an Kindern. Inspiriert von der Lebensgeschichte Syliva Tanner(itp-Arcados) hat sich die Kunstfigur in realer Gestalt eines Schutzengels Neli Heiliger nun auch der Pädophilie-Thematik geöffnet. K13online begrüßt diese Annäherung und hat sich ebenfalls seit Anfang dieses Jahres der Kinderschutz- und Opferseite durch persönliche Gespräche mit mehreren Betroffenen geöffnet. Letztendlich werden alle davon profitieren. Wir schauen optimistisch in die Zukunft. Andere Kinderschützer & Missbrauchsopfer sollten diesem positiven Beispiel folgen. Lesen Sie das Statement von Neli Heiliger mit einem Klick auf weiterlesen. Kontaktaufnahmen sind über ihr Facebook-Profil jeder Zeit möglich...  

https://www.facebook.com/neli.heiliger



 

itp-Arcados Sylvia Tanner: http://www.itp-arcados.net/beratung/geschichte.html


Vermeindliche Gegensätze & Mauern durchbrechen. Frühere Feindseeligkeiten konnten durch Monate lange Gespräche zwischen dem Anti-Pädobär-Team Neli Heiliger & Günter Nakath und Dieter Gieseking(K13online) erfolgreich beigelegt werden. Alle Beteiligte konnten voneinander lernen und haben Einblicke in die jeweilen Positionen erhalten. Letztendlich werden alle davon profitieren. Wir schauen optimistisch in die Zukunft...

     +

(DUMMY-Ausgabe 62 enthält einen Artikel zur Pädophilie & Mutter eines pädophilen Gefangenen + Gieseking)



Keine Differenzierung: Linkes Internetmedium Beobachternews rückt gesamte Demo-Veranstaltung von Kinderschutz & Missbrauchsopfern am Ostersamstag ins rechte politische Spektrum 30.04.2019

Demo-Anmelder Rolf Mönch(Korntal-Heimopfer & Gelbweste) und Mitveranstalter Peter Wagner(Missbrauchsopfer) sowie das Anti--Pädobär-Team Neli Heiliger & Günter Nakath gehören NICHT dem rechtspopulistischen Spektrum an

Das eher im linken politischen Spektrum angesiedelte Internet-Portal "Beobachternews.de" hat im Nachgang über die Demo-Veranstaltung von Kinderschützern & Missbrauchsopfer am Ostersamstag in Stuttgart einen Artikel veröffentlicht. Im letzten Absatz rückt das Portal den Demo-Anmelder & Mitveranstalter ins rechte politische Spektrum. Nach Recherchen von K13online sind solche Behauptungen falsch und wurden bereits dementiert. Rolf Mönch gehört auch den Gelbwesten an und hat sogar schon in Frankreich mit weiteren deutschen Gelbwesten demonstriert, die auch bei der Demo in Stuttgart anwesend waren. Ebenso gehören die farbenfroh gekleideten Aktivisten Neli Heiliger & Günter Nakath vom Anti-Pädobär-Team NICHT einem rechten politischen Spektrum an. Auch die 1. Rednerin Esther Peylo von der Ombudschaft Jugendhilfe BaWü kann NICHT ins rechte politischer Lager verschoben werden. Fragwürdig waren allerdings die Demo-Teilnehmer Myriam Kern & Hendrik Stöckl, die beide zumindest rechts-konservative Tendenzen aufweisen. Myriam Kern war AfD-Abgeordnete aus Landau und engagiert sich offensichtlich auch im rechtspopulistischen Frauenbündnis Kandel. Unklar ist die politische Rolle des freien Journalisten Alexander Jähne aus Pforzheim. ER hatte einen Artikel über die Demo in Stuttgart geschrieben, der jedoch auf der rechtspopulistischen Internetplattform "PI News" nicht publiziert wurde. Das politisch links orientierte Internet-Portal "Beobachternews.de " hat den Demo-Veranstalter & einen großen Teil der Demo-Teilnehmer ins rechte politische Spektrum gerückt, wo sie nicht hingehören. Mit einer solchen Art von Berichterstattung wird das Thema des Kinderschutzes & der Missbrauchsopfer zu deren Nachteil instrumentalisiert. K13online mit der Pädophilie-Thematik ist gesamtgesellschaftlich in keinem Fall der Positionierungen einem rechts politischen Spektrum zuzurechnen. Aber auch mit dem links politischen Spektrum ist im heutigen Zeitgeist keine differenzierte Thematisierung der Pädophilie möglich...  

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=3857 
K13online Aktivitäten: Bericht & Bildergalerie & Reden & Gespräche zur Demo-Veranstaltung gegen sexuellen Kindesmissbrauch auf dem Schlossplatz in Stuttgart am 20. April 2019 21.04.2019

Veranstalter lud Markus Diegmann von Tour41 mit seinem Reisemobil aus und distanziert sich: Alternative Redner/Innen waren Esther Peylo, Myriam Kern und Ralph Bühler   

Erstmals seid Bestehen von K13online berichtet Dieter Gieseking von einer Demo-Veranstaltung gegen sexuellen Kindesmissbrauch. Angemeldet wurde diese Veranstaltung auf dem Stuttgarter Schlossplatz am Ostersamstag von 14 bis 18 Uhr vom Korntal-Heimopfer Rolf Mönch. Das Anti-Pädobär-Team Neli Heiliger & Günter Nakath waren mit ihren weißroten Schutzengel-Kostümen wieder eine Attraktion. Auch das Heimopfer Evelyne Klein war gekommen. Dabei waren auch einige Gelb-Westen. Als erste Rednerin sprach Esther Peylo von der Ombudschaft Jugendhilfe BaWü. Zweite Rednerin war "Die Stimme von Kandel" Myriam Kern, die mit Henryk Stöckl unterwegs war, dem vom Knopp-Verlag Rechtsradikale Influencer vorgeworfen wird. Als dritter Redner sprach Ralph Bühler, Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Biblis. Seine Worte klangen wie undifferenzierte Stammtisch-Parolen gegen Kinderschänder und Pädophile. Trotzdem gab es zwischen Bühler und Gieseking einen kurzen Dialog. Zuvor war eine brisante Situation entstanden, wo der freie Journalist Alexander Jähne(Pressebüro Pforzheim) den Inhaber von K13online erkannt hatte. Dennoch waren auch mit Ihm Gespräche möglich. Ebenso wurden Gespräche mit dem Foto- und Video Journalisten Rainer Hauenschild geführt, der für die Nachrichten- und Medienagentur 7aktuell.de zur Veranstaltung gekommen war. Auf der Webseite von 7aktuell finden Sie seine Bildergalerie, u.a. auch ein Foto mit Dieter Gieseking und einer Vertreterin der deutschen Gelb-Westen. Auch K13online stellt eine Bildergalerie mit einem Klick auf weiterlesen bereit. Bereits im Vorfeld der Demo-Veranstaltung wurde bekannt, dass der Veranstalter den Markus Diegmann von Tour41 mit seinem Reisemobil ausgeladen hatte und sich nunmehr von diesem Verein distanziert. K13online ist jedoch weiterhin mit allen Kinderschützern & Missbrauchsopfern bereit, einen vernünftigen und sachlichen Dialog zu führen. Vielleicht wird diese Berichterstattung ein weiterer Schritt zu einer Annäherung sein.... 

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=3854 
DUMMY Magazin 62 - KNAST - erschienen: Diese unheimliche Kinderliebe - Die Mutter eines Pädophilen hofft immer noch, dass ihr Sohn frei- und alles in Ordnung kommt 16.03.2019

Frau "Krüger" sagt, dass sie im nächsten Prozess wirklich aussagen und nicht mehr nur heulen will, um ihren Sohn zu befreien: Bravo, "Rita"! Kämpfen, kämpfen, nicht aufgeben!, ruft Dieter Gieseking(K13online)

Das aktuelle DUMMY-Magazin 62 beschäftigt sich auf 118 Seiten mit dem Thema KNAST. In dieser Ausgabe ist auch ein Artikel(39-41) mit dem Titel "Diese unheimliche Kinderliebe" von Fabian Dietrich enthalten. Dazu hatte es Interview-Gespräche mit der Mutter "Rita Krüger" und dem Inhaber von K13online Dieter Gieseking gegeben, die am 15. Februar 2019 in der Wohnung von Frau "Krüger" stattfanden. Frau "Krüger" ist die Mutter des Boylover-Gefangenen Torsten, der von K13online seit über einem Jahr in einer JVA betreut wird. Der Artikelinhalt entspricht mit wenigen Ausnahmen von Kleinigkeiten im Wesentlichen den Gesprächen, so dass die Mutter und auch K13online damit zufrieden sind. Die unseriösen Mainstream-Medien sollten sich an diesem Journalismus ein positives Beispiel nehmen. Gieseking hat sogar einen größeren Artikel-Anteil erhalten, wie eigentlich vorgesehen war. Wir zitieren zwei geile Sätze auf Seite 40, die online jedoch nicht verfügbar sind: "In mehreren solchen Fällen leistet Gieseking Gefangenenhilfe. Genau wie die Linksradikalen, die Rechtsradikalen, die Dschihadisten, die Russen und die Mafiosi haben also auch die Pädophilen Unterstützer für die, die hinter Gittern sind." K13online möchte eine neue Selbsthilfegruppe(SHG) für betroffene Angehörige von Pädophilen im Knast ins Leben rufen. In unserem Forum wurde bereits ein Diskussionsthread eingerichtet. Bis zur Gründung dieser SHG werden wir Mutter "Rita" weiterhin betreuen und besuchen. Die DUMMY-Ausgabe 62 wird in einer Auflage von 45.000 Exemplaren ab kommenden Montag, den 18. März 2019, an allen Bahnhofskiosken, im Zeitschriftenfachhandel und direkt beim Verlag erhältlich sein. Ein Kauf wird allen Besuchern/Innen unserer Webseiten empfohlen. Eine Leseprobe(39+41) finden Sie mit einem Klick auf weiterlesen...  

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=3825 
Landgericht Heilbronn verurteilt Ex-Kitaleiter.zu 5 Jahren Freiheitsstrafe: Keine sexuelle Gewalt angewandt - trotzdem zahlt Kevin F. 20 Tsd Euro an seinen ehemaligen Boyfriend 28.09.2018

Kevin F. war sozial engagiert, leitete Jungscharen und wurde für seine pädagogische Arbeit von Ministerien ausgezeichnet: Was niemand wusste - Er war pädophil, sagte die Richterin

Mit einem großen Medienaufgebot hat das Landgericht Heilbronn den Ex-Kitaleiter Kevin F. zu 5 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. In seinem Schlusswort nahm der Boylover das Urteil an und verzichtete persönlich auf Rechtsmittel. Auch die Staatsanwaltschaft verzichtete. Damit ist das Urteil rechtskräftig. K13online war LIVE dabei und berichtet mit einer Bildergalerie. Keine der 19 sexuellen Handlungen zwischen dem Boylover & seinen Boyfriend fand unter Gewaltanwendung statt. Als strafmildernd wertete das Gericht, dass man ohne die Mithilfe des Angeklagten nicht auf den Namen des Jungen gekommen wäre und Kevin F. mehrere "Missbrauchsfälle" gestand, die auch nach Aussage des Boyfriends nicht bekanntgeworden wären. Hätte ER dies nicht getan, wäre das Strafmaß erheblich niedriger ausgefallen. Sein Verteidiger Tomas Amann sagte K13online in einem Gespräch: Sein Mandant wolle im Strafvollzug mit einer Therapie beginnen. Er wolle nicht mehr mit Kindern arbeiten. Ein Berufsverbot gab es jedoch nicht. Die Mainstream-Medien berichten teilweise unseriös bis falsch. Es gab keine Vergewaltigung des Jungen. Der Oralverkehr fand im beiderseitigen Einvernehmen statt. Vor dem Gerichtsgebäude hatten sich zwei bunte "Kasperle" mit Transparenten aufgebaut. Dabei handelte es sich um den Pforzheimer Günter Nakath & Neli Heiliger von "Anti-PädoBär-Team". Lesen Sie unseren Bericht mit Bildergalerie auf weiterlesen... 

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=3729 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

Soziale Netzwerke

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Werbebanner

Copyright by www.krumme13.org