"Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten" - Theodor Adorno
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 17.11.2019
Zeit: 20:43:00

Online: 67
Besucher: 20223434
Besucher heute: 21072
Seitenaufrufe: 143976309
Seitenaufrufe heute: 28144

Termine

Leider sind keine kommenden Ereignisse im Kalender vorhanden.

weitere Termine

Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Staatsanwaltschaft Pforzheim: Gegenstände in Asservate gefunden (84)
2. Bildergalerie Buchmesse 2019: K13online-Begegnung Bundesjustizministerin Lambrecht (242)
3. Bildergalerie & Impressionen: Frankurter Buchmesse 2019 (155)
4. Einziehungsverfahren Puberty: Landgericht überlastet (209)
5. Interview mit Neli Heiliger (Schutzengel.neli) (572)
6. K13online Video-Clip (1): Petition Tour41 (1462)
7. Bildergalerie: Anhörung Menschenrechte Utrecht/NL (212)
8. Bildergalerie: Reise Niederlande 2019 (263)
9. Aschenbachs Vermächtnis (Buch) (180)
10. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (398)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1515)
2. Wikipedia: Krumme13/K13online (3762)
3. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (8989)
4. Boylinks (International) (15778)
5. Beratungsstelle für Pädophile: Schutzengel.neli (362)
6. Kein Täter werden: Standort Kiel(Uni) (1379)
7. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (1395)
8. Ketzerschriften.net (Weblog) (5553)
9. Pädoseite.home.blog (616)
10. Deutsches Jungsforum (13463)


Die unseriösen Machenschaften der Stefanie Lachmann(Vorstand Tour41): Das Entfernen von wichtigen Ereignissen(Tour41-Erklärung: was geht ab) ist eine Art von Geschichtsverfälschung 17.08.2019

Stefanie Lachmann veröffentlicht Teile einer Email und verfälscht damit den korrekten Inhalt: K13online veröffentlicht die komplette Korrespondenz zwischen Tour41/Lachmann und Gieseking/K13online

Aufgrund einer Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung gegen den Opferverein Tour41 wegen falscher Tatsachenbehauptungen hatte der Vereinsvorstand im April 2019 eine Erklärung(was geht ab) veröffentlicht. Daraufhin hatte K13online die obige Aufforderung zur Unterzeichnung der Erklärung zurück genommen und sich trotz massiver Anfeindungen dialogbereit gezeigt. Nun hat Tour41 diese "Was geht ab" Erklärung entfernt. Eine solche Handlungweise stellt eine Art von Geschichtsverfälschung dar. Aus diesem Grunde haben wir den K13online-Anteil an dieser Erklärung auf unseren Webseite wieder online gestellt. Dies reicht jedoch alleine nicht aus. Wir fordern von Tour41/Lachmann die sofortige (Wieder-) Bereitstellung auf der dortigen Webseite & Facebook. Darüber hinaus hat das Vorstandsmitglied Stefanie Lachmann eine interne EMailanfrage bei Tour41 nur teilweise in einer aktuellen Erklärung veröffentlicht. Damit wurde der Inhalt vorsätzlich verfälscht. Mit solchen Machenschaften arbeitet also ein Opferverein, der sich nach außen hin seriös gibt. Von einer Seriosität kann jedoch überhaupt keine Rede sein. Lachmann agiert im Hintergrund weiterhin gegen ihre Kritiker und verbreitet Unwahrheiten, die sie getarnt als "Rufmord" gegen Tour41 auslegt. Sie ist der federführende Haifisch im Haifischbecken. In der Manipulation ist Lachmann eine echte Weltmeisterin. Die getäuschten Vereinsmitglieder und deren radikale Anhänger kommen über den Tunnelblick nicht hinaus. Sie nehmen die vorhandenen Missstände billigend in Kauf und räumen dem Vereinsziel (noch) höchste Priorität ein. Die vermeintlich "seriöse" Fassade fängt jedoch schon an zu bröckeln: Keine Panik auf der Titanic... 

https://tour41.net/2019/08/14/rufmord-getarnt-als-kritik-und-freie-meinungsaeusserung/



K13online Stellungnahme zum aktuellen Beitrag bei Tour41(Stefanie Lachmann) vom 14. August 2019 

Lachmann/Tour41 

Sowohl in seinem Handeln, als auch in seinen Äußerungen, lassen sich ganz eindeutig Täterstrategien erkennen. Schuldumkehr, extreme Verdrehung der Tatsachen, falsche Behauptungen und Manipulation sind nur einige davon.

Gieseking/K13online

Eine solche Äußerung ist der Nachweis dafür, dass Frau Lachmann in Ihrem Opferdenken völlig gefangen ist. Ihr Tunnelblick ermöglicht Ihr nicht mehr, die Realität zu erkennen. Eine solche Denkweise liegt schon nahe an einer psychischen Erkrankung, die behandlungsbedürftig ist. Wir raten deshalb Frau Lachmann, sich einer psychisch-therapeutischen Behandlung zu unterziehen. Ihre Vorwürfe treffen ausschließlich auf Sie selbst zu.

Lachmann/Tour41

Dieser Herr ist der Ursprung einer beispiellosen Hetz- und Rufmordkampagne, die seit Monaten gegen uns geführt wird.

Er ist über alle Maßen an Aufmerksamkeit für seine Person, Anliegen und Inhalte interessiert. Daher verzichten wir an dieser Stelle auf die Angabe der Quelle.

Gieseking/K13online

Das Aufdecken von erheblichen Missständen innerhalb des Opfervereins Tour41 hat nun ganz und gar nichts mit einer Hetz- und Rufmordkampagne zu. Im Gegenteil, dies ist dringend notwendig und erforderlich. Frau Lachmann hatte und hat weiterhin jede Möglichkeit, erhobene Vorwürfe richtigzustellen. Dies ist jedoch nicht geschehen. Pauschale Erklärúngen reichen bei Weitem nicht aus.

Natürlich ist es mir sehr an Aufmerksamkeit über das mediale Internet und darüber hinaus gelegen. Sie verschweigen auf ihren Webseiten völlig, dass ich journalistisch recherchiere und berichte. Sie reduzieren K13online/meine Person auf meine abgeschlossenen Vorstrafen bzw. meine politischen Positionen in der Pädophiliefrage. Solche Machenschaften liegen nicht mehr weit entfernt von verbotener Schämkritik. DAS Sie auf der Webseite von Tour41 keine Quellenangaben bzw. Links setzen offenbart ganz klar, dass Sie die Wahrheit ihren Anhängern gegenüber verschweigen wollen. Bei bildungsfremden Menschen mag dies zunächst Erfolg haben. Wer jedoch eigenständig und ohne Ihre Manipulation denken und handeln will, wird die Wahrheit erkennen.

Lachmann/Tour41

Die Verleumdungen umfassen u. a. folgende Punkte:

  • Es wird gefachsimpelt über angeblich durch uns gepuschte Zahlen, die aber nachweislich durch Studien belegbar sind.
  • Es wird über Medienpräsenz gewettert, gar der Begriff „Berufsofper“ geprägt.
  • Markus Diegmann wird unterstellt, gar kein Überlebender von Missbrauch zu sein.
  • Dem Verein wird unterstellt, unseriös zu sein und es nur auf Spendengelder abgesehen zu haben.
  • Es wird uns unterstellt, andere beleidigt, bedroht, ja sogar erpresst zu haben.
  • Wir sollen Betroffene ausnutzen.

Gieseking/K13online

Die von Frau Lachmann als Verleumdung vorgetragenen Punkte sind Meinungen ihrer Kritiker. Solche Kritiken & Fragen muss sich auch ein Opferverein gefallen lassen. Diese Kritik wird nicht eher aufhören, bis öffentlich alles zur Zufriedenheit aufgeklärt wurde. Solange keine Dialogbereitschaft mit den Kritikers besteht, sondern alle Kritiker blockiert werden, wird es keine Lösung dieses Problems geben. Im Gegenteil, die Kritik und die Kritiker werden weiter zunehmen...

Schlussbemerkung

Tour41 hat veröffentlicht, dass Markus Diegmann gegen fünf seiner Kritiker Strafanzeige erstattet hat. Sollte sich dabei auch K13online/Dieter Gieseking befinden, sehen wir dieser Anzeige mit großer Gelassenheit entgegen. Sobald eine solche Anzeige uns erreichen sollte - und nicht vorher im Papierkorb gelandet ist - , werden wir mit allen Dokumenten darüber ausführlich berichten..... 


Stefanie Lachmann vom Vereinsvorstand Tour41 hat unvollständige und nicht autorisierte Teile unserer EMails veröffentlich. Aus diesem Grunde sieht sich K13online gezwungen, die gesamte EMail-Korrespondenz ebenfalls zu veröffentlichen. Daraus wird deutlich, mit welch unseriösen Machenschaften Lachmann arbeitet:

Von: Krumme13 Redaktion [mailto:[email protected]] Gesendet: Sonntag, 4. August 2019 20:41 An: Tour41(Lachmann) ([email protected]); [email protected] Betreff: K13online Pressemitteilung 11/2019: Opferverein Tour41 in der Kritik + Demo bei Lügde-Prozess in Detmold Wichtigkeit: Hoch

@ Vorstand Tour41 

Sie erhalten unser aktuelles News zur Kenntnisnahme. Sie haben erneut die Möglichkeit einer Stellungnahme, die auf unseren Webseiten in den Kommentaren veröffentlicht wird.  

Mfg Dieter Gieseking 

Ps:

In den nächsten Tagen erhalten Sie weitere Mitteilungen, weil Sie Ihre damalige Stellungnahme „Was geht ab“ von Ihren Webseiten offenbar entfernt haben:

https://tour41.net/2019/04/07/wasgehtab-was-geht-ab/?fbclid=IwAR3qEWc1IgMlGfFxhKyfdyD4lFRrEB4QmLhrp3k7-Lbaj9ilqdSnThkKP3A

Sollte der Inhalt verschoben worden und über einen anderen Link erreichbar sein, wird um sofortige Mitteilung gebeten. Dann wäre diese Angelegenheit erledigt. Ansonsten haben Sie durch diese Entfernung – zumindest was K13online betrifft – eine Verfälschung geschichtlicher Ereignisse vorgenommen, die nicht kommentarlos hingenommen wird. Diese Stellungnahme hatte damals zur Rücknahme meiner Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung sowie den Verzicht auf strafrechtliche Schritte geführt. Sofern Sie den Teil dieser Stellungnahme, worin es um meine Person bzw. K13online geht, nicht umgehend wieder online stellen, sehe ich mich veranlasst, mich nicht mehr an die Rücknahmen/Verzichte zu halten. Diese Stellungnahme mit den damit verbundenen Ereignissen können nicht dadurch ungeschehen gemacht werden, wenn diese Stellungnahme einfach entfernt wird. Auch auf meinen Webseiten ist alles weiterhin dokumentiert worden. Es wäre ein echter Skandal einer Unterschlagung von Ereignissen, den ich bisher noch nicht erlebt habe. Damit wäre endgültig bewiesen, dass Ihr Verein Tour41 äußerst unseriös ist und Geschichtsfälschung betreibt.  

Von: Krumme13 Redaktion [mailto:[email protected]] Gesendet: Sonntag, 4. August 2019 19:56 An: [email protected] Betreff: K13online Pressemitteilung 11/2019: Opferverein Tour41 in der Kritik + Demo bei Lügde-Prozess in Detmold 

An alle Medien-Empfänger dieser Mailingliste(z. Zt. 89): Sie befinden sich in diesem Verteiler unsere Pressemitteilungen, weil Sie in den letzten 16 Jahren über K13online/Gieseking & dem Thema der Pädophilie berichtet haben. Oder weil Sie sich an uns gewandt haben, um Informationen zu erhalten. Sie können sich jeder Zeit wieder austragen lassen. Antworten Sie auf diese Rundmail einfach mit RE. Wir tragen Sie dann sofort wieder aus. Alle anderen Empfänger von Journalisten und Redaktion der Print- TV- und Hörfunkmedien informieren wir auch weiterhin mit aktuellen Nachrichten zur Pädophilie 

Sehr geehrte Journalisten/Innen & Redaktion der TV-Hörfunk- und Online/Print-Medien! 

Wir geben Ihnen wieder unsere aktuellen News zu Themen des Tages zur Kenntnis. Bei Fragen & Interviews stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.  

Die stetig ansteigende Zahl von Kritikern des Opferverein Tour41 haben eine Mailingliste für Pressemitteilungen eingerichtet. Darüber werden Rundmails an alle zukünftigen Medien versandt, wo der 1. Vorsitzende Markus Diegmann mit seinem Reisemobil auftritt. Interessierte Medienvertreter, die sich ebenfalls in diese Mailingliste eintragen lassen wollen, können mit uns Kontakt aufnehmen.  

Mit freundlichen Grüßen

Dieter Gieseking 

Wutbürger demonstrieren bei Lügde-Prozess: Initiatoren der Demo - Ina Tolksdorf(Kinder von Lügde) & Markus Diegmann(Tour41) - kündigen Abgabe der Petition mit großer Aktion im Herbst 2019 an

03.08.2019

Lippische Landeszeitung(Astrid Sewing) lässt nur Demo-Teilnehmer zur Wort kommen und ignoriert Tour41-Kritiker * Sat1-NRW manipuliert offenbar Umfrage-Ergebnis zur Petition mit konstant 95% Ja-Stimmen 

Wieder einmal hat es der Opferverein "Tour41" mit unlauteren Methoden geschafft, den Lügder Missbrauchsfall medial für seine Zwecke zu instrumentalisieren. Diesmal hat sich das sogenannte "Berufsopfer" Markus Diegmann sogar Ina Tolksdorf(Initiative "Kinder von Lügde") mit ins Boot geholt. Tolksdorf kündigt in einem Sat1-NRW Interview an, dass die Tour41-Petition zur verfassungswidrigen Abschaffung der Verjährungsfristen im Herbst dieses Jahres abgegeben werden sollen. Dabei ist es nahezu unmöglich, in den letzten Monaten noch die 1 Million Unterschriften zu erreichen. K13online liegen vertrauliche Insider-Informationen aus erster Hand vor, dass es Diegmann gar nicht um die Unterschriften geht, sondern nur um mediale Aufmerksamkeit und um Fördergelder für seinen Verein Tour41. Obwohl die Journalistin Astrid Sewing von der Lippischen Landeszeitung schriftliche und telefonische Hinweise von Kritikern erhalten hatte, war diese nicht bereit, diese berechtigte Kritik in ihren Artikel einfließen zu lassen. Sewing hat NUR einige Demo-Teilnehmer zu Wort kommen lassen. Auch der Verein "Tour41" hat bei Facebook alle Kritiker blockiert. Darüber hinaus hat ein Vorstandsmitglied der Journalistin Sewing fälschlicherweise mitgeteilt, dass es sich bei der Kinderschützerin Neli Heiliger um eine Pädophilen-Schützerin handeln soll, um von den offensichtlichen Missständen bei "Tour41" abzulenken. K13online hat umgehend an Sewing reagiert und die falschen Tatsachenbehauptungen richtig gestellt. Die Spitzes des Eisberges einer unseriösen Berichterstattung hat sich jedoch Sat1-NRW geleistet. Die dortige Umfrage zur Petition weist seit über zwei Tagen konstant 95% Ja-Stimmen zur Abschaffung der Verjährungsfristen auf. Damit wird die öffentliche Meinung massiv manipuliert. K13online hat bei Sat1-Facebook mehrere kritische Kommentare gepostet, die gegenwärtig (noch) verfügbar sind. Die dortige Diskussionskultur zeigt jedoch deutlich auf, wie die "Wutbürger" ihre wirrten Gedanken zum Ausdruck bringen. Lesen Sie weiter mit einem Klick auf weiterlesen...

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=3918

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Von: [email protected] [mailto:[email protected]] Gesendet: Montag, 5. August 2019 20:51 An: Krumme13 Redaktion Betreff: AW: K13online Pressemitteilung 11/2019: Opferverein Tour41 in der Kritik + Demo bei Lügde-Prozess in Detmold 

Sehr geehrter Herr Gieseking, 

vielen Dank für Ihre Nachricht. Die Idee mit der Mailingliste ist nicht schlecht. Bitte senden Sie uns doch den Verteiler, damit wir unsererseits die Presse informieren können. 

Da unsere Homepage derzeit umgebaut wird, ist der von Ihnen angefragte Link möglicherweise nicht verfügbar.   

Vor allem die kostenlose Werbung durch die News auf Ihrer Website hat uns viele neue Unterstützer & Partner gebracht, die erst durch die von Ihnen definierten Ziele merken, wie wichtig unsere Arbeit ist. Darunter auch viele Pressevertreter, die sich ganz ohne unser Zutun einig sind, Ihnen keine Bühne für Ihre verfassungswidrigen und rechtlich nicht durchsetzbaren Forderungen bieten zu wollen. 

Durch die haltlosen und wenig fachlich fundierten Äußerungen der mutmaßlich ansteigenden Anzahl von Kritikern haben wir ebenfalls viel Zuspruch erhalten und eine stetig ansteigende Anzahl von Förderern verzeichnen können. Die Diskussionskultur der Kritiker, die ausschließlich ihre Meinung zum Besten geben und kritische Kommentare nicht zulassen oder sofort löschen,  zeigt deutlich auf, wie die Verleumder ihre wirren Gedanken zum Ausdruck bringen und wie hier die öffentliche Meinung manipuliert wird. 

Besonders Ihre letzten Beiträge erfüllen mindestens die Straftatbestände der üblen Nachrede gemäß § 186 StGB und der Beleidigung gemäß § 185 StGB. Belege für Ihre Anschuldigungen gibt es nicht, da sie nicht der Wahrheit entsprechen. Daher sollten Sie dringend Ihre Quellen überprüfen. 

Bitte beachten Sie unbedingt die untenstehenden Hinweise zur unautorisierten Nutzung, Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhaltes dieser E-Mail. 

Rechtliche Schritte gegen Sie behalten wir uns vor. 

Mit freundlichen Grüßen

  1. S. Lachmann 

Tour41 e.V.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Von: Krumme13 Redaktion [mailto:[email protected]] Gesendet: Freitag, 9. August 2019 09:21 An: [email protected] Cc: [email protected] Betreff: AW: K13online Pressemitteilung 11/2019: Opferverein Tour41 in der Kritik + Demo bei Lügde-Prozess in Detmold 

@ Vorstand von Tour41 ! 

Die hier bekannten zwei Emailadressen von Stefanie Lachmann wurden von Ihr blockiert. Deshalb erfolgt eine neue Adressierung mit der Bitte um Weiterleitung.  

Meine Antworten an den gesamten Vereinsvorstand können Sie direkt der unteren Email entnehmen:  

Von: [email protected] [mailto:[email protected]] Gesendet: Montag, 5. August 2019 20:51 An: Krumme13 Redaktion Betreff: AW: K13online Pressemitteilung 11/2019: Opferverein Tour41 in der Kritik + Demo bei Lügde-Prozess in Detmold 

Sehr geehrter Herr Gieseking, 

vielen Dank für Ihre Nachricht. Die Idee mit der Mailingliste ist nicht schlecht. Bitte senden Sie uns doch den Verteiler, damit wir unsererseits die Presse informieren können.

Die Medien-Empfänger der Mailingliste von Frau Heiliger sind mir nicht bekannt. Ich denke aber, dass sich diese Journalisten bei ihren Recherchen ohnehin auch an Sie wenden werden, um von Ihnen eine Stellungnahme zu den Newsletters von Frau Heiliger einzuholen.

Das Gleiche dürfte auch bei meinen Pressemitteilungen an z. Zt. 89 bundesweite Medien-Empfängern der Fall sein. Die obigen Sachen sind jetzt angelaufen und es wird seine Zeit brauchen, bis die Reaktionen folgen werden…. 

Da unsere Homepage derzeit umgebaut wird, ist der von Ihnen angefragte Link möglicherweise nicht verfügbar. 

Auf Ihrer Webseite & Facebook ist nicht öffentlich erkennbar, dass gegenwärtig ein Umbau stattfindet. Ich gehe deshalb davon aus, dass diese Behauptung eine faule Ausrede ist. Weitere Schritte sind in Vorbereitung….. ! 

Vor allem die kostenlose Werbung durch die News auf Ihrer Website hat uns viele neue Unterstützer & Partner gebracht, die erst durch die von Ihnen definierten Ziele merken, wie wichtig unsere Arbeit ist. Darunter auch viele Pressevertreter, die sich ganz ohne unser Zutun einig sind, Ihnen keine Bühne für Ihre verfassungswidrigen und rechtlich nicht durchsetzbaren Forderungen bieten zu wollen.

Es liegt in der Natur der Sache, dass wenn ich auf meinen Webseiten zu einem Thema ein News publiziere und dabei Links auf die Beteiligten setze, dass dieses immer auch mit eine Art von „Werbung“ verbunden ist. DAS lässt sich natürlich nicht vermeiden. Damit habe ich aber überhaupt keine Probleme.

Ich gebe Ihnen dahin gehend Recht, dass eine diesbezügliche Berichterstattung in den Mainstream-Medien mit viel Mühe und Zeit verbunden ist. Ich bin aber zuversichtlich, dass diese Medien den Sachverhalt aufgreifen werden…  

Durch die haltlosen und wenig fachlich fundierten Äußerungen der mutmaßlich ansteigenden Anzahl von Kritikern haben wir ebenfalls viel Zuspruch erhalten und eine stetig ansteigende Anzahl von Förderern verzeichnen können. Die Diskussionskultur der Kritiker, die ausschließlich ihre Meinung zum Besten geben und kritische Kommentare nicht zulassen oder sofort löschen,  zeigt deutlich auf, wie die Verleumder ihre wirren Gedanken zum Ausdruck bringen und wie hier die öffentliche Meinung manipuliert wird.

Zunächst einmal haben Sie in dieser gesamten Sache eine ganze Reihe von Mitgliedern und sonstigen Unterstützern verloren. Nur einige davon sind mir bekannt. Und es werden mit Sicherheit noch mehr werden.

Ihr Umkehrschluss ist ziemlich offensichtlich und zeigt, dass Sie an Realitätsverlust leiden. Ihr reiner Tunnelblick offenbart, dass Sie die Realität nicht mehr erkennen. Die Diskussionskultur Ihrer Kritiker ist trotz den Anfeindungen fair und sachlich geblieben. Das trifft auch auf mich bzw. K13online zu. Sie agieren zwar in der Öffentlichkeit höflich und vermeintlich korrekt, aber im Hintergrund agieren Sie hinterhältig bis kriminell. Natürlich sind Sie so „schlau“, Ihr Agieren nicht öffentlich preis zu geben. Ihre Kritiker und K13online werden Sie aber im Laufe der Zeit entlarven. Da bin ich aber ganz sicher ! Natürlich haben Sie davor Angst, denn dann bricht Ihre aufgebaute Arbeit zusammen wie ein Kartenhaus. Und übrigens: Ihre Kritiker sind bei Weitem nicht meiner Meinung in der Pädophiliefrage. Denn diese kommen nicht aus meinem Pädophilen-Klientel, sondern aus dem Kinder- und Opferschutz. Wenn die Pädophilenszene auch noch aktiv werden würde, dann sähe Ihre Situation ganz anders aus. Seine Sie also „froh“, dass die Pädophilenszene (noch) nicht gegen Tour41 agiert.  

Besonders Ihre letzten Beiträge erfüllen mindestens die Straftatbestände der üblen Nachrede gemäß § 186 StGB und der Beleidigung gemäß § 185 StGB. Belege für Ihre Anschuldigungen gibt es nicht, da sie nicht der Wahrheit entsprechen. Daher sollten Sie dringend Ihre Quellen überprüfen.

Auch in diesem Punkt irren Sie gewaltig. Nennen Sie doch einfach die ganz konkreten Textstellen und begründen Sie Ihre Vorwürfe. DAS kann doch nicht so schwer sein. Wir könnten dann diese Vorwürfe schnell aus der Welt schaffen. Ich bin immer zu einem vernünftigen Dialog bereit. Sie bzw. Tour41 ist NICHT dazu bereit. Weil Sie noch immer glauben, dass Ignoranz Sie zum Erfolg führen wird. DAS wird mittelfristig mit Sicherheit nicht der Fall sein. Letztendlich schaden Sie sich bzw. dem Verein am Meisten selbst.  

Bitte beachten Sie unbedingt die untenstehenden Hinweise zur unautorisierten Nutzung, Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhaltes dieser E-Mail.

Natürlich behalte ich mir das Veröffentlichen von Texten als Nachweise vor. Im aktuellen Fall habe ich jedoch bisher darauf verzichtet.  

Rechtliche Schritte gegen Sie behalten wir uns vor.

Ein „toller“ Satz, den ich übrigens auch immer verwende. Würden Sie nicht auf der sogenannten Gegenseite stehen, dann müssten ich Ihren Schreibstiel sogar „loben“. Der hat was für sich und zeigt, dass Sie nicht auf den Kopf gefallen sind. Allerdings bin auch ich nicht auf den Kopf gefallen… 

Mfg Dieter Gieseking 


Entfernte Tour41-Erklärung(Auszug) vom 7. April 2019. Die vollständige Erklärung war ursprünglich auf der Webseite von Tour41 über den folgenden Link verfügbar gewesen:

https://tour41.net/2019/04/07/wasgehtab-was-geht-ab

 

Rechtstreit K13online ./. Vorstand Tour41 e.V von Seiten Dieter Gieseking beigelegt: Öffentliche Rücknahme der Aufforderung zur Unterzeichnung der Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung 09.04.2019

Widersprüchliches Statement von Tour41 "Gegenseitiger Respekt und Wertschätzung sollten immer die Grundlage unseres Handelns sein!": "Einen Dialog mit Dieter Gieseking(K13online) schließt der Tour41 e.V.  kategorisch aus!"

Der Vereinsvorstand von Tour41 hat auf seiner Webseite & bei Facebook eine umfangreiche Stellungnahme veröffentlicht. Damit wurde dem öffentlichen Druck von K13online und den ansteigenden Vereinskritikern endlich nachgegeben. Aus diesem Grunde können auch wir die Rücknahme der Aufforderung zur Unterzeichnung der Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung mitteilen. Der Rechtstreit wurde von unserer Seite erfolgreich beigelegt. Tour41 schließt dennoch einen vernünftigen Dialog aus. Hat aber Quellen-Links auf Wikipedia-Krumme13, SWR-Beitrag, VETO-Interview sowie auf vier News bei K13online setzt. Der Vereinsvorstand gibt in seiner Stellungnahme die Sichtweise von Tour41 wieder. Diese Sichtweise entspricht jedoch nicht der Sichtweise von K13online. Es bedarf deshalb einer Gegendarstellung, die Sie mit einem Klick auf weiterlesen einsehen können. Bei Facebook besteht im K13online-Profil für alle Beteiligte die Möglichkeit einer sachlichen Diskussion. Im Gegensatz dazu hat Tour41 eine kritische Diskussion bei Facebook durch Sperrungen unterbunden. Ganz offensichtlich ist der Vorstand nicht bereit, sich dort kritisieren zu lassen. Der Verein stellt sich damit als fragwürdig dar und bietet Raum für Spekulationen. Ein Vorstand, der sich einem Dialog kategorisch verweigert, wird keine Ruhe vor den Kritikern finden. Mehrere dieser Kritiker haben sich bereits auf ihren Facebook-Profilen geäußert und Belege für unseriöses Verhalten der Vorstandsmitglieder vorgelegt. K13online wird darüber in absehbarer Zeit in einem gesonderten News weiter berichten. Das zurückliegende Fehlverhalten von Tour41 betrachten wir jedoch als abgeschlossen, um einen Neuanfang zu ermöglichen... 

http://krumme13.org/news.php?s=read&id=3846 

 

geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

Momentan sind leider keine Kommentare vorhanden

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

Soziale Netzwerke

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Werbebanner

Copyright by www.krumme13.org