„Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren.“ Karl Popper
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 17.01.2020
Zeit: 23:00:36

Online: 16
Besucher: 21278766
Besucher heute: 5711
Seitenaufrufe: 145453992
Seitenaufrufe heute: 7216

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Bundestag Besucherdienst: Bestätigung & Hinweise (81)
2. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (22169)
3. Aufruf zum Schutz unserer Kinder und unserer Freiheiten (8414)
4. Presse-Codex:10 Punkte für Journalisten (10660)
5. Werbeaktion: Registrierung als K13online User (4697)
6. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (619)
7. K13online Werbeträger: Mousepads (3779)
8. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (3326)
9. Sohn der Dunkelheit (BL-Roman Murr) (4461)
10. Pädophilie im öffentlichen Diskurs (Mildenberger) (17446)
Aktuelle Links
1. Rechtsanwalt Vetter(law-blog) (3479)
2. Rechtsanwalt Pinkerneil(Sexualstrafrecht) (3916)
3. Edition Salzgeber (DVD-Spielfilme) (3322)
4. Pädoseite.home.blog (786)
5. Abgeordnetenwatch (3026)
6. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (9091)
7. Tinjo(CH) - Projekt Pädophilie (7191)
8. Boylinks (International) (15976)
9. Boylandonline (BL-Forum) (7114)
10. David L. Riegel.info (Books) (3729)


Online-Diskussion: Menschen, die als Kind sexuell missbraucht wurden, sollten ihren Fall sexuellen Missbrauchs nicht dazu nutzen, eine Gruppe unschuldiger Pädophiler zu diskriminieren 10.09.2019



geschrieben von K13online-Redaktion [Druckansicht]


Kommentare

K13online Stellungnahme von K13online
am 03.09.2019

Leider ist es auch in Deutschland (noch) immer so, dass ein großer Teil der Missbrauchsopfer in der Kindheit im heutigen Erwachsenenalter, ihre erlebte sexuelle Gewalt auf pauschal alle Pädophile umwälzen. Sie haben einen traumatischen Hass entwickelt und verinnerlicht, der sich nicht nur gegen ihren eigenen Täter in der Kindheit richtet, sondern auch gegen alle pädophile Beziehungen. Wenn man darauf hinweist, dann wird von Verhöhnung etc. gesprochen. Sie sind offenbar nicht der Lage und bereit, zwischen ihrem Missbrauch und anderen Beziehungen zu differenzieren. Bei allem Verständnis: DAS ist nicht akzeptabel und muss deshalb kritisiert werden. Außerdem kann ein solcher Hass auf ihren eigenen Täter und vermeintlich andere "Täter" niemals dazu führen, das eigene Kindheitstrauma zu verarbeiten und zu überwinden, um heute ein glückliches Leben führen zu können. Opfervereine, die einen solchen Hass schüren und fördern, missbrauchen solche Opfer für eigennützige Zwecke. DAS ist unverantwortlich und verurteile ich auf das Schärfste!!!

Dieter Gieseking

Neuen Kommentar schreiben


Seiten
1


zurück




History

Soziale Netzwerke

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Abgeordnetenwatch

Copyright by www.krumme13.org