"...die Geschichte lehrt, aber sie hat keine Schüler." - INGEBORG BACHMANN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 15.07.2019
Zeit: 22:28:31

Online: 28
Besucher: 17839368
Besucher heute: 9907
Seitenaufrufe: 140535987
Seitenaufrufe heute: 19647

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Bildergalerie: Impressionen Rheinufer Bonn (97)
2. Bildergalerie 1+2: Michael Jackson Bundeskunsthalle (84)
3. Womit habe ich das verdient? (DVD) (169)
4. La Mala Educacon - Schlechte Erziehung(DVD) (4432)
5. K13online Video-Clip (1): Petition Tour41 (313)
6. Nur das Leben war dann anders (Dominik Riedo) (3624)
7. Bildergalerie & Impressionen: Zirkus GLOBULINI (301)
8. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (20576)
9. Bildergalerie & Impressionen: Mobil ohne Auto im Würmtal 2019 (345)
10. Werbeaktion: Registrierung als K13online User (2434)
Aktuelle Links
1. Prävention Pädophile: Schutzengel Neli Heiliger (108)
2. Deutsches Jungsforum (13102)
3. CMV-Laservision(gesperrt) (4437)
4. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (8752)
5. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (4743)
6. Wikipedia: Krumme13/K13online (3521)
7. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (5058)
8. Boylandonline (BL-Forum) (6706)
9. BoyWiki zu K13online (4996)
10. Tinjo(CH) - Projekt Pädophilie (6788)


Text - Gefangenen-Post aus den USA (Curt A.-4. Brief)

Herr Gieseking, 

Ich möchte Ihnen für die Weihnachtskarte danken. 

Das ist Curtis (Curt) A. Gefangener hier in Texas (USA). Es wird gesagt, alles ist größer in Texas und sogar auch das Gefangenensystem. Wenn Du dich erinnerst, ich bin der Junge, der über gefangene Sexualstraftäter schrieb, die eine Sexualstraftat begangen haben. Dazu fortsetzend will ich schreiben. 

Im Jahr 1999 wurde ich verurteilt, Sex mit einem Jungen gehabt zu haben, erschwerend, eine Sexualhandlung mit einem Kind. Im Staat Texas wird jeder unter 18 Jahre alt, als Minderjähriger betrachtet und man darf keinen Sex mit ihnen haben. Das Zustimmungsalter, das Alter in dem eine Person alt genug ist Sex mit einem Erwachsenem zu haben, variiert von US-Staat zu Staat, doch ich denke nicht, dass es unter 14 Jahre ist. Im Alter von 14 und darunter wird man in Texas als Kind betrachtet, weswegen erschwerend ... 

Gewöhnlich wird erschwerend nur verhängt, wenn eine Waffe verwendet wird oder wenn die Person geschlagen wurde und so bekam ich ein Urteil auf 18 Jahre. 

Nachdem ich 15 Jahre im Gefängnis war, bei insgesamt 18 Jahren, bekam ich Bewährung, was so in etwa im Oktober 2015 war. Doch bevor ich im Dezember 2016 entlassen werden sollte (ja, genau im letzten Monat), hatte ich ein 9 Monate dauerndes Programm zu absolvieren, genannt Sexualstraftäter Programm SOTP (Sex Offender Treatement Program). 

Ich begann mit dem Programm in Januar 2016, ich würde es im Oktober 2016 gemacht haben. Es ist mein Verständnis, dass die Bundesregierung [der USA] dem Staat [Texas] 50 000 bis 60 000 [$] pro Gefangenen bezahlt, der im Programm ist. Das Programm besteht aus 4 oder 5 Einheiten und es gibt Hunderte von Insassen, die alle 9 Monate durch das Programm geschleust werden. Rechne einmal zusammen, wie viel Geld der Staat damit macht. 

Wie Du sehen kannst, sind Sexualverbrechen die neue Art von Hexenverfolgung, und sehr lukrativ! 

Die Programmeinheit bei der ich im Moment bin, hat über 1700 Teilnehmer (Insassen), damit 90% der Gesamtheit der Sexualstraftäter. Die letzte Programmeinheit bei der ich war hatte über 2000 Teilnehmer, davon waren 80% Sexualstraftäter. Insgesamt hat Texas etwa 155.000 Insassen. 

Die USA liegen auf Platz 1 in der Weltliste mit den meisten Gefangenen. Gerade der Staat Texas alleine hat mehr Gefangene als all die übrigen Länder und liegt auf Platz 4 vor Deutschland und den meisten europäischen Nationen. In den USA ist Texas auf Platz 1.  

Was schlecht ist, ist die Tatsache, dass Amerika bekannt ist für Freiheit, überall in der Welt für Freiheit kämpfen will. Aber unsere eigenen Leute sind es nicht. Unsere Gefängnisse sind voll und sie wollen noch mehr bauen.

Verstehe dies, das Land der Freiheit hat mehr Gefangene wie jedes andere Land auf der Welt. Toll. 

Die USA haben ein anderes Konzept der Einkerkerung, einen anderen Weg, Leute wegzusperren und sie eingesperrt zu lassen, sie nennen das staatsbürgerliches Engagement[analoge Übersetzung: Sicherheitsverwahrung]. 

Wenn sie eine Person verhaften, wirst du übergeben, eingesperrt in eine geistige Institution. Mit anderen Worten, diese Person war verrückt genug oder geistig krank genug, dass sie eine Gefahr für sich selbst darstellt oder für die allgemeine Bevölkerung. 

Die USA begannen mit der Abwendung des staatbürgerlichen Engagements, der Sicherheitsverwahrung bei Sexualstraftätern, um sie länger einzusperren und um die Bestrafung auszudehnen. 

Ich weiß nicht wann in anderen Staaten mit der Sicherheitsverwahrung begonnen wurde, doch seit 1999 wird diese in Texas angewandt. Das Konzept ist, dass der Staat meint, dass die Person erneut ein Sexualverbrechen begehen wird, weswegen er sie staatsbürgerlich verpflichtet. 

Verstehst Du das? Nur weil sie denken, dass eine Person wieder ein weiteres Sexualstrafdelikt begehen würde, sperren sie diese Person ein, sogar nachdem die Person ihre Gefängnisstrafe verbüßt hat. 

Es wurde längst festgestellt, dass bei Sexualstraftätern die kleinste Wahrscheinlichkeit besteht, dass er ein weiteres Verbrechen begeht. Es ist geringer als 5%, als 3%, wenn die Person ein Behandlungstraining mitgemacht hat. Es ist die kleinste [Quote] wie bei irgendeinem anderen Verbrechen. Mörder [haben] eine höhere Wahrscheinlichkeit, drogenbezogene eine noch höhere. Trotzdem gibt es bei diesen Leuten keine Sicherheitsverwahrung, obgleich bei ihnen die Wahrscheinlichkeit größer ist, ein weiteres Verbrechen zu begehen. 

Kannst Du die Hexenjagd der modernen Zeit sehen? 

In anderen Staaten sind diese Leuten mit Sicherheitsverwahrung im Gefängnis, doch die Hälfte von ihnen legt Einspruch ein beim Justizministerium und die andere beim Gesundheitsministerium. Diejenigen mit Sicherheitsverwahrung beim Gesundheitsministerium sind ebenfalls im Gefängnis. 

In Texas lief das Programm, bis neulich im Sept. 2015, als sogenanntes ambulantes Programm. Leute unter Sicherheitsverwahrung lebten in sogenannten offenen Vollzugshäusern. Diese sind keine Gefängnisse sondern Plätze, möglicherweise Häuser, wohin entlassene Gefangene gehen können, wenn sie sonst kein Zuhause mehr haben. 

Im Sept. 2015 wurde in Texas das Gesetz geändert, das den Leuten vorschreibt, wie die Behandlungseinrichtungen zu nutzen sind. Diese werden nicht als Gefängnis vorgeschlagen oder wie als in Einkerkerung. Trotzdem ist diese neue Einrichtung eine alte erberkommene Gefängniseinheit (Es ist einfach ein Gefängnis). 

So ist das nicht mehr eine ambulante Behandlung, sondern eine stationäre wie in den übrigen Staaten [der USA]. Mit anderen Worten, du wirst eingeschränkt, von der Familie weggesperrt von den Freunden und von der Bevölkerung, wie in einem Gefängnis. 

Obgleich diese Person kein weiteres Verbrechen begannen hat, seine Gefängniszeit verbüßt hat, „denkt“ der Staat, dass sie ein weiteres Verbrechen begehen würden, und sperrt sie für den Rest ihres Lebens ein. 

Und wir sind die stolze Heimat der Freiheit. 

Ich erzähle Dir dies alles in der Hoffnung, dass dies den Leuten in der ganzen Welt die Augen öffnen wird über das kleine schmutzige Geheimnis von Amerika, doch, oh, es gibt so viele. Aber ich erzähle es Dir auch, da ich im Okt. 2015 unter die Sicherheitsverwahrungsgesetzgebung unterworfen wurde. Nur weil der Staat denkt, dass ich ein weiteres Sexualverbrechen begehen würde, sperren sie mich für den Rest meines Lebens ein. Obgleich ein Arzt aussagte, dass ich mit weniger als 5% Wahrscheinlichkeit wieder rückfällig werden würde, und noch weniger weil ich an der Behandlung teilgenommen habe. 

Ich kämpfe dagegen vor dem Gerichthof. Es besteht die Chance, dass der Gerichtshof in meinem Sinne entscheiden wird und ich meine Freiheit wieder erlangen werde. Ich werde dies vor den Internationalen Gerichtshof der Welt bringen. Jedoch in der Realität schert sich unsere Regierung nicht um das, was dieser Gerichtshof zu sagen hat. 

Dieter, ich glaube, das ist alles was ich zu sagen habe zur Sicherheitsverwahrung. Etliches davon verstehe ich nicht. Hat Deutschland oder haben andere europäische Nationen etwas ähnliches wie diese Sicherheitsverwahrung? 

Wenn Du willst, kannst Du dies auf Deiner Internetseite veröffentlichen. Wie ist es dem anderen Brief ergangen? Ich hoffe, dass er hilfreich war und ich hoffe ebenfalls, dass dieser hilfreich ist. 

Eine gute Sache, die aus dieser Gefängniszeit herauskommt, ist meine Erziehung. Ich habe die Schule besucht, ab dem Beginn meines Gefängnisaufenthaltes, und nun bin damit fertig. Ich habe einen Doktorgrad erreicht. Darüber bin ich sehr froh. Ehemals in der Schule sagte ein Lehrer zu mir, dass ich zu blöde wäre und die Schule verlassen sollte. Hossa! Das kam von dem fürsorglichen Erzieher. Mein deutsche Großvater würde darüber stolz sein. Er war wohl erzogen. 

Ich möchte Dir noch einmal Dank sagen für das letzte Bild, das Du mir zugesandt hast wie auch das Material von Deiner Webside, doch ich musste mich davon trennen, bevor ich zu diesem Programm kam. Wenn Du davon noch mehr hast, kannst Du sie mir gerne zusenden. Ich bin nicht länger mehr in diesem Programm. Ich verlasse es gerade. 

Ich denke, ich will Dich nun verlassen. Ich hoffe Du wirst ein wunderbares Jahr haben. Danke dafür, dass Du diesen großen Kampf kämpfst. Ich hoffe bald von Dir etwas zu hören.

Dein Freund

Dr. Curt

USA, den 23. Januar 2016 - hier eingetroffen am 2. Februar 2016


Zum vorherigen Brief gelangen Sie über diesen Link:

http://krumme13.org/text.php?id=1143&s=read


K13online Anmerkungen

Wer dem Gefangenen Curt A. einen Brief schreiben möchte, der nimmt mit uns Kontakt auf. Vielen Dank für die Mithilfe!

geschrieben am 09.02.2016
gelesen 1548
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Druckansicht] [zur Übersicht]


Soziale Netzwerke

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Werbebanner

Copyright by www.krumme13.org