"In einer Welt von universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt" - GOERGE ORWELL
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 15.09.2019
Zeit: 22:05:53

Online: 55
Besucher: 18907154
Besucher heute: 19527
Seitenaufrufe: 142223365
Seitenaufrufe heute: 24220

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (42)
2. K13online Prozessbericht: Verhandlung Dipl. Psych. Michael G. (96)
3. K13online Prozessbericht: Ersatzhandlungstäter verurteilt (99)
4. K13online Werbeträger: Kugelschreiber mit Logo (2525)
5. K13online Werbeträger: Mousepads (3220)
6. K13online Werbeträger: Boylover-Tasse Panorama (2757)
7. K13online Video-Clip (1): Petition Tour41 (935)
8. Interview mit Neli Heiliger (Schutzengel.neli) (170)
9. Der pädosexuelle Komplex (Angelo Leopardi) (22960)
10. Bildergalerie: Impressionen Lichterfest 2019 (533)
Aktuelle Links
1. Wikipedia: Krumme13/K13online (3665)
2. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (8896)
3. Boylinks (International) (15483)
4. Beratungsstelle für Pädophile: Schutzengel.neli (253)
5. Kein Täter werden: Standort Regensburg (+Außenstelle Bamberg) (1412)
6. Kein Täter werden: Standort Kiel(Uni) (1287)
7. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (1262)
8. Ketzerschriften.net (Weblog) (5421)
9. Pädoseite.home.blog (434)
10. Deutsches Jungsforum (13319)


Text - Gefangenen-Post aus den USA: Edward B. 3

Hallo Dieter,                                                                                         

Was machst Du heute so? Ich hoffe, dass dieser Brief dich in bester Gesundheit vorfindet. Mich betreffend, mir geht es gut. Ich bin gesund und auch mein Geist ist fitt. 

Herzlichen Dank für Deinen Brief, datierend vom 21. April 2018, den ich am 30. April erhalten habe. Danke auch für die Zusendung einer Kopie meines Verhaftungsblattes, ich bin glücklich darüber, dass Du mein Bild gesehen hast. 

Du hast mitgeteilt, dass Du Briefe auf Deiner Webseite veröffentlichst von gleichgesinnten Leuten in US-Gefängnissen oder US-Institutionen. Welche Art von Briefen veröffentlichst Du? Reden die Leute über ihre Orientierung zu Jungs? Bitte teile mir mit, was in diesen Briefen gesagt wird und ich werde überlegen, einen zu Schreiben, um ihn zukünftig veröffentlichen zu können. Es würde mir sehr gefallen, mit Gleichgesinnten in Kontakt zu treten. 

Nein, meine "sexuellen Übergriffe" waren nicht gewalttätig. Die beiden Jungs, mit denen ich Sex hatte, wollten das und ich habe sie nicht gezwungen. Mir gefällt es nicht, irgendjemanden zu schlagen. Als ich 26 Jahre alt war, hatte ich eine Beziehung zu einem 12 Jahre alten Jungen. Wir liebten uns. Er war mein Freund. Wir hatten eine Menge Sex miteinander. Die Beziehung brach ab, weil seine Familie wegzog. Wir waren drei Jahr zusammen. 

Zu Jungs fühle ich mich hingezogen. Ich denke, dass wenn zwei Menschen zusammen sein wollen, dass sie ein Recht darauf haben, zusammen zu sein. In den USA ist dies jedoch gegen die Gesetze. Sie stecken dich ins Gefängnis dafür, Jungenliebhaber zu sein. 

Hast Du schon einmal von dem „Nordamerikanischen Männer-Jungenliebhaber Verein (NAMBLA) gehört? Sie müssen auf Internet sein. Ich habe versucht, ihr Adresse herauszubekommen, damit ich ihnen schreiben kann. Wenn Du ihre Adresse hast, kannst Du sie mir zusenden? Gibt es in Deutschland oder Europa so einen Verein? 

Ja, Du hast die von mir gegebenen Informationen in meinem letzten Brief richtig verstanden. Ich war zweimal im Gefängnis und bin zweimal entlassen worden. Nein, meine Einlieferung in das Geisteskrankenhaus im Jahr 2008 geschah nicht aufgrund einer neuen Verurteilung. Es geschah wegen des begangenen "Verbrechens" aus dem Jahr 2003. Ja, ich wurde meiner Freiheit beraubt und wurde in das Krankenhaus gesteckt als akuter Akt von reiner Vorsorge. 

Ich hoffe alsbald einen Psychiater wegen meiner jährlichen Nachuntersuchung zu sehen, etwa jetzt sofort oder in der Mitte des Juli. Ich erwarte positive Ergebnisse. Ich werde Dich darüber informieren. So wie Du auch, würde ich gerne nach meiner Entlassung weiter mit Dir in Verbindung stehen. 

Danke dafür, dass Du mir etwas über Dich mitgeteilt hast. Ich sehe, dass Du gerne auf Reisen gehst. Ich mache das auch. Ich war überall in den USA, ich war in Kanada und England. Ich habe einen Klassenkameraden, der am 30. 6. für 6 Wochen nach Frankreich fahren will. Er ist Lehrer an der Universität. Ich würde gerne Deutschland, Belgien, die Niederlande, die Schweiz,  Frankreich und Amsterdam besuche. Ich wusste nicht, dass Du schon 62 Jahre alt bist, ich dachte Du wärst viel jünger als das, nachdem ich auf Dein Foto geschaut hatte. Im November 2024 werde ich 50 Jahre alt. Ich erfreue mich an Hobbys wie Schwimmen, Camping und alles was man draußen machen kann. Ich liebe es ebenfalls zu Gärtnern, zu lesen, Musik zu hören oder fischen zu gehen.

Nun wohl mein Freund, ich will für heute aufhören. Bitte schreibe mir wieder, wenn Du kannst. Ich freue mich sehr darüber, von Dir zu hören. Wenn Du irgendeine Frage an mich hast, frage! Ich werde Dir alles beantworten, was Du wissen willst. Du sollst wissen, dass alles was Du mir schreibst sicher und vertraulich bei mir ist. Außer mir erfährt niemand etwas. 

Pass auf Dich auf und schreibe mir alsbald.

Edward B.

Der obige 3. Brief ist vom 24. Juni 2018. Zum 2. Brief gelangen Sie über den folgenden Link:

http://krumme13.org/text.php?id=1486&s=read

geschrieben am 30.11.2018
gelesen 840
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Druckansicht] [zur Übersicht]


Soziale Netzwerke

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Werbebanner

Copyright by www.krumme13.org