"Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten" - Theodor Adorno
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 19.03.2019
Zeit: 04:46:02

Online: 37
Besucher: 16268129
Besucher heute: 2784
Seitenaufrufe: 137951580
Seitenaufrufe heute: 3795

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Werbeaktion: Registrierung als K13online User (1167)
2. Petition an Landtag BaWü: Ergänzung Besuchsverbot (106)
3. For my Brother (Spielfilm-DVD) (152)
4. Cuernavaca (Spielfilm-DVD) (108)
5. Chaos (Spielfilm-DVD) (109)
6. Off-Topic-Bildergalerie: Karneval PF-Dillweißenstein (137)
7. Kontaktanzeige(2): ER sucht IHN (653)
8. Kontaktanzeige(1): ER sucht IHN (517)
9. Gefangenen-Post aus den USA: Edward B.(4) (391)
10. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (19910)
Aktuelle Links
1. Pädoseite.home.blog (43)
2. cmv-laservision(DVD-Spielfilme) (4145)
3. Ketzerschriften.net (Weblog) (4965)
4. Deutsches Jungsforum (JF) (12809)
5. Wikipedia: Krumme13/K13online (3318)
6. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (4570)
7. BoyWiki zu K13online (4768)
8. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (4811)
9. Tinjo(CH) - Projekt Pädophilie (6571)
10. Boylandonline (BL-Forum) (6387)


Text - For my Brother (Spielfilm-DVD)

For my Brother

Darsteller: Elias Munk, Christopher Friis Jensen, Allan Karlsen

  • Regisseur(e): Brrian Bangs
  • Sprache: Dänisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: cmv-Laservision
  • Erscheinungstermin: 22. Februar 2019
  • Produktionsjahr: 2014
  • Spieldauer: 117 Minuten
  • Preis: 17,99 Euro

+

Der 17-jährige Aske passt auf seinem kleinen Bruder Bastian (12) auf, weil er nicht will, dass ihm das gleiche Schicksal widerfährt. Ihr Vater Lasse missbraucht Aske, seit dieser zehn Jahre alt ist. Seit dem Tod ihrer Mutter muss Aske in den Pornovideos seines Vaters auftreten - und genau dieses Martyrium will der ältere Bruder seinem jüngeren ersparen. In einer Welt voller Angst, Gewalt und Alkohol ist die enge Beziehung der Brüder für sie ein Hafen der Geborgenheit. Für Aske, der nicht nur seinem Vater, sondern auch Freunden seines Vaters zur Verfügung stehen muss, ist es ein Überlebenskampf, dem er alles unterordnet. Als er eines Tages aber sehen muss, dass auch Bastian missbraucht worden ist, bricht seine Welt zusammen, und die beiden Brüder fliehen in die Wildnis Norwegens. Aber das Schicksal scheint andere Pläne zu haben ...

Brian Bangs Film ist die schonungsloseste Abrechnung mit dem Kindesmissbrauch. Brutal und stringent zeigt der Film den unausweichlichen Weg in die Katastrophe. Die Welt in diesem Films ist schonungslos und unerbittlich, nur kurze Momente von Liebe und Zuneigung lassen den Zuschauer durchatmen. Bang gelingt es, sein Thema eindringlich abzuhandeln und den Zuschauer emotional abzuholen. Es die unendliche Geschichte vom täglichen Missbrauch. Dieser Kampf wird ohne Handschuhe geführt - seine erschütternde Botschaft zwingt uns, einen Standpunkt zu beziehen. "Bang schaut in eine grausige Ecke unserer abgefuckten Welt."



https://mfoxes.net

(Ersteinstellung am 6. März 2019)

geschrieben am 06.03.2019
gelesen 152
Autor Weinheim&Freunde
Seiten: 1
[Text bewerten] [Druckansicht] [zur Übersicht]


Soziale Netzwerke

Europawahl am 26. Mai 2019
Welche Partei wählst Du?
Piraten
Die LINKE
GRÜNE
FDP
SPD
CDU/CSU
AfD
Sonstige
Nicht-Wähler



[Ergebnis]

Externe Artikel


Gegen Faschismus


Werbebanner

Copyright by www.krumme13.org