"Jede Liebe ist Liebe - Heinz Birken(Heinrich Eichen)
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 17.11.2019
Zeit: 21:25:44

Online: 49
Besucher: 20224117
Besucher heute: 21755
Seitenaufrufe: 143977147
Seitenaufrufe heute: 28982

Termine

Leider sind keine kommenden Ereignisse im Kalender vorhanden.

weitere Termine

Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Staatsanwaltschaft Pforzheim: Gegenstände in Asservate gefunden (85)
2. Bildergalerie Buchmesse 2019: K13online-Begegnung Bundesjustizministerin Lambrecht (243)
3. Bildergalerie & Impressionen: Frankurter Buchmesse 2019 (156)
4. Einziehungsverfahren Puberty: Landgericht überlastet (209)
5. Interview mit Neli Heiliger (Schutzengel.neli) (573)
6. K13online Video-Clip (1): Petition Tour41 (1462)
7. Bildergalerie: Anhörung Menschenrechte Utrecht/NL (213)
8. Bildergalerie: Reise Niederlande 2019 (264)
9. Aschenbachs Vermächtnis (Buch) (180)
10. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (398)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1515)
2. Wikipedia: Krumme13/K13online (3762)
3. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (8989)
4. Boylinks (International) (15778)
5. Beratungsstelle für Pädophile: Schutzengel.neli (362)
6. Kein Täter werden: Standort Kiel(Uni) (1379)
7. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (1395)
8. Ketzerschriften.net (Weblog) (5553)
9. Pädoseite.home.blog (616)
10. Deutsches Jungsforum (13463)


Text - Gef.-Post 1. von Chris P.-USA
In Cooperation mit Nambla/USA & K13online hatten wir zum Weihnachtsfest 2007/2008/2009 eine Gefangenen-Aktion an Boylover/Girllover in amerikanische Justizvollzugsanstalten gestartet. Wir veröffentlichen hier den 2. Brief von Chris P. und bitten um Aufmerksamkeit:

Lieber Dieter (und Freunde von K13),

ich habe mich entschlossen, diesen Brief mit der Schreibmaschine zu schreiben, um ihn hoffentlich leichter übersetzen zu lassen und auf die Webseite zu bringen. Ich hoffe, das ist in Ordnung. Es ist weniger persönlich, aber einfacher.

Ich war sehr dankbar, deine Antwort heute zu erhalten. Ich weiss, dass ihr Leute viel zu tun habt und dass es eine Menge Zeit braucht, um meine Briefe zu übersetzen, so dass es sehr viel für mich bedeutet, dass du dir die Zeit genommen hast, mir persönlich zu antworten. Es bedeutet mir auch sehr viel, dass es da draussen Leute wie dich gibt, die sich um Leute wie mich kümmern.

Um deine erste Frage zu beantworten: Ich sehe kein Problem darin, meine Briefe auf der Webseite veröffentlichen zu lassen. Meine einzige Einschränkung ist, dass du bitte nicht meinen vollen Namen und die Adresse mit reinschreibst, weil die Möglichkeit von Repressalien durch die Behörden besteht. Ausserdem bin ich nicht sicher, ob es Personen, die ich kenne, finden. Ich schäme mich nicht über mich selber, aber meine Familie braucht es nicht unbedingt zu wissen.

Du batest in deinem Brief um Details darüber, warum ich im Gefängnis bin und weshalb meine Strafe so lang ist. Ich hoffe, du hast einen Moment Zeit, weil es eine längere Geschichte ist. Ich will dir die Kurzversion geben.

Ich bin verurteilt worden, weil ich eine einvernehmliche sexuelle Beziehung über drei Monate zu einem dreizehn Jahre alten Jungen hatte. Zu der Zeit war ich 24 Jahre alt. Wir trafen uns, als er mich über das Internet anschrieb und fragte, ob wir uns treffen könnten; so dass er für mich arbeiten konnte als Babysitter für den sieben Jahre alten Adoptivsohn von mir und meinem Partner. Wir trafen uns und er verliebte sich in mich. Er war alles andere als "unschuldig". Er hatte Sex mit wenigstens fünf Leuten, bevor wir uns trafen. Die traurige Wahrheit ist, dass wir niemals auch nur Sex hatten. Wir gingen miteinander, küssten uns, aber niemals Sex. Ich erzählte ihm, dass ich es nicht könne, weil ich zuviel zu verlieren hätte. Ich war in einer Beziehung mit meinem Partner und wir hatten zusammen zwei Geschäfte. Ich war glücklich und wollte nicht riskieren, das zu verlieren, nur um Sex mit diesem geilen Kleinen zu haben. Er beendete unsere Beziehung und ging zu einem anderen Typen in meinem Alter, der gewillt war, ihm den Sex, den er wollte, zu geben. Nachdem er mit diesem Typen auseinander war, rief er mich an und fragte, ob er zurückkommen könnte. Ich sagte ihm "nein". Er wurde wütend und erzählte seinen Freunden in der Schule, dass er sich selbst umbringen wollte. Diese erzählten es der Lehrerin. Sie fragte ihn, warum er so aufgebracht sei, und er erzählte, dass wir Sex miteinander gehabt hätten. Das ist die Geschichte. Die wahre Geschichte.

Der Grund, weshalb der Richter mir eine 40-jährige Haftstrafe verpasste, war, weil ich es bestritten hatte. Er sagte, dass er glaubte, dass ich sehr wohl Sex mit dem Jungen hatte. Er war auch verärgert darüber, dass ich diesen "armen unschuldigen Jungen" im Verfahren auftreten lassen wollte. Wenn ich gesagt hätte, dass ich mit ihm Sex gehabt hätte, hätte ich eine zehnjärige Haftstrafe bekommen. Ich habe niemals geglaubt, mein Verfahren zu verlieren. Mein Partner bezeugte, dass er jedesmal daheim war, wenn wir zusammen waren, und er sah, dass wir uns küssten, aber nie irgendwas sah, das auf Sex hingedeutet hätte. Ich habe auch einen Lügendetektor-Test gemacht. Die Tatsache ist immer noch, dass der Junge sehr, sehr schnuckelig war. Dass ich mich sehr viel um ihn gekümmert habe. Dass ich Sex mit ihm gehabt hätte, wenn ich nicht so viel zu verlieren gehabt hätte. Ich verdiene nicht, diese lange Zeit im Gefängnis zu verbringen.

Das Gefängnisleben ist besser, als du vermuten würdest. Ich werde nicht verprügelt oder "angemacht". Ich gehe offen mit meiner Homosexualität um und lüge auch nicht über den Grund, weshalb ich verurteilt wurde. Die Leute respektieren mich und ich habe einen Haufen Freunde. Die einzigen Leute, über die ich mich aufrege, sind die Bediensteten. Die Poststelle verweigert ständig Fotos von Jungen, die mein Freund mir schickt, selbst wenn diese vollständig bekleidet sind. Sie beschlagnahmen meine Erzählungen (ich schreibe erfundene erotische und schwule Novellen) und weigern sich, diese zurückzugeben. Sie sagen, dass meine Erzählungen eine Gefahr für die Sicherheit der Anstalt sind. Sie haben mich sogar in Einzelhaft gesteckt, wo ich rund um die Uhr in der Zelle eingesperrt war, und das über zehn Monate, weil ich über Sex mit einem anderen Typen hier geschrieben habe, sogar obwohl der andere und ich verneint hatten, Sex zu haben. Ich kenne eine Menge anderer Typen, die wegen Vergehen verurteilt wurden und geschlagen oder "angemacht" werden, aber ich bin einer der "wenigen Glücklichen". Es kommt immer darauf an, wie du dich benimmst und aufführst. Wenn du dich wie ein Opfer benimmst, wirst du wie ein Opfer behandelt. Ich bin sehr männlich und eine dominante Erscheinung. Ich bin ein Führer. Ich werde als solcher behandelt.

Ich erwähnte, dass ich erotische Geschichten schreibe. Ich möchte, dass du und deine Freunde wissen, dass ich meine Geschichten verkaufe, um Geld zu verdienen. Wenn jemand von euch interessiert ist, ein Exemplar meiner Sammlung zu erwerben, teilt es mir mit. Leider sind sie in englisch. Wenn du kein englisch kannst, wirst du es nicht lesen können. Die Geschichten in meiner Sammlung sind solche, die du mögen würdest. Diese Sammlung ist von Jungen mit anderen Jungen. Ich schreibe nicht über Erwachsene mit Jungen, weil das Probleme verursachen könnte.

Ich bin sehr interessiert, andere Typen wie uns (BL) kennenzulernen und zu treffen. Wenn du mir Kontakte mit anderen englisch sprechenden und schreibenden Leuten vermitteln könntest, wäre ich sehr froh. Ich möchte, dass meine Briefe anonym sind, so dass diejenigen, die mir schreiben wollen, mit dir in Kontakt treten müssen, um die Adresse zu erfahren. Würde das in Ordnung für dich sein? Ich habe eine Brieffreund-Webseite für mich eingerichtet, so dass sie einen Blick darauf werfen können. Ich habe ein Bild darauf, das aktuell ist und eines, das mich als Neunjährigen auf der Webseite zeigt. Dort stehen auch Informationen über mich. Die Adresse ist: www.prisonpenpals.com/xxxxxx

Bitte entferne die Adresse vom Brief, bevor du ihn auf die Webseite stellst, und gib sie nur Leuten, die sie verlangen. Danke.

Ich danke dir sehr für alles was du tust. Ich hoffe, du freust dich über diesen Brief. Bis zum nächsten Mal...

Mit Liebe und Respekt

Chris P.


-------------------------------------------------

Anmerkungen
Die Inhalte dieses sehr gut formulierten Briefes erzählen mehr als 1000 Kommentare dazu. Wer dem Chris P. schreiben und eine Brieffreundschaft pflegen möchte, der nimmt mit uns Kontakt auf. Wir werden Ihm auch in diesem Jahr wieder einen Weihnachtsbrief schicken und warten dann erneut auf seine Antwort. - Denn: Jede Liebe ist Liebe !!! Wenn Jemand beim Lesen Weinkrämpfe bekommen sollte - laßt die Träner fließen - ich tu es hier auch...! Die Ohnmacht der Hilflosigkeit des Unrechts kann nur die Liebe brechen.
geschrieben am 28.11.2009
gelesen 3804
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Druckansicht] [zur Übersicht]


Soziale Netzwerke

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Werbebanner

Copyright by www.krumme13.org