„Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren.“ Karl Popper
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 17.11.2019
Zeit: 22:04:29

Online: 45
Besucher: 20224732
Besucher heute: 22370
Seitenaufrufe: 143977861
Seitenaufrufe heute: 29696

Termine

Leider sind keine kommenden Ereignisse im Kalender vorhanden.

weitere Termine

Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Staatsanwaltschaft Pforzheim: Gegenstände in Asservate gefunden (85)
2. Bildergalerie Buchmesse 2019: K13online-Begegnung Bundesjustizministerin Lambrecht (244)
3. Bildergalerie & Impressionen: Frankurter Buchmesse 2019 (156)
4. Einziehungsverfahren Puberty: Landgericht überlastet (209)
5. Interview mit Neli Heiliger (Schutzengel.neli) (573)
6. K13online Video-Clip (1): Petition Tour41 (1462)
7. Bildergalerie: Anhörung Menschenrechte Utrecht/NL (213)
8. Bildergalerie: Reise Niederlande 2019 (264)
9. Aschenbachs Vermächtnis (Buch) (181)
10. K13online Werbeträger: T-Shirt K13online Redaktion (398)
Aktuelle Links
1. Kein Täter werden: Standort Bamberg (1515)
2. Wikipedia: Krumme13/K13online (3763)
3. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (8989)
4. Boylinks (International) (15778)
5. Beratungsstelle für Pädophile: Schutzengel.neli (362)
6. Kein Täter werden: Standort Kiel(Uni) (1379)
7. Marthijn Uittenbogaard (NL-Aktivist) (1395)
8. Ketzerschriften.net (Weblog) (5553)
9. Pädoseite.home.blog (616)
10. Deutsches Jungsforum (13463)


Text - Gef.-Post 1 von Terry E. - USA
In Cooperation mit Nambla/USA & K13online hatten wir zum Weihnachtsfest 2007/2008/2009 eine Gefangenen-Aktion an Boylover/Girllover in amerikanische Justizvollzugsanstalten gestartet. Wir veröffentlichen hier den 2. Brief von Terry E. und bitten um Aufmerksamkeit:

Lieber Dieter-K13!

Hallo! Vielen Dank, dass du mir zurückgeschrieben hast. Ich freue mich sehr darüber. Ja, ich bin mehr als willig, dir zu erlauben, meine Briefe auf deiner Webseite zu veröffentlichen. Sie können komplett veröffentlicht werden. Ich habe überhaupt nichts dagegen.

Nun, ich bin im Gefängnis für vier Fälle von gleichgeschlechtlicher Unzucht und einen Fall von versuchter gleichgeschlechtlicher Unzucht. Ich bekam total 25 Jahre und meine Zeit begann am 15.4.2005, oder 15. April 2005. Was meine Erfahrungen hier im Gefängnis betrifft, so bin ich viermal von Gefangenen angegriffen worden. Zwei von diesen wurden mit Vorfallanzeigen und Fotos dokumentiert. Diese Angriffe waren vom Gefängnispersonal erlaubt, indem sie mich in eine Zelle mit anderen gewalttätigen Gefangenen steckten, obwohl ich gewaltlos bin, und sie ignorieren meine Erklärungen, wenn ich meinen Zellenstatus als Feind feststelle. Die ärztliche Versorgung hier taugt nicht viel. Sie weigern sich, deine Probleme zu behandeln. Das gleiche ist mit der psychischen Verfassung. Ich versuche einen Weg zu finden, ein Verfahren gegen sie anzustrengen. Ich hab nur kein Geld, Familie oder Anwalt.

Ich bin 26. Jahre alt, wurde am 12. September 1982 geboren, bin weiss, ca. 1.70 mtr. gross und wiege irgendwo zwischen 63 und 71 Kilo. Ich habe mittelblondes Haar, haselnussbbraune Augen (sie können in grün übergehen, wurde mir erzählt). Meine Vorfahren stammen von Schottland, Irland und Norwegen, wie meine Mutter mir erzählte.

Ich bin homosexuell, bin defintiv ein BL. Wie auch immer, wenn ich mit Männern zusammen bin, nehme ich die "Bottom"-Rolle (passiv). Ich gehe sehr auf andere Leute ein. Ich habe ein weiches, mitfühlendes Herz. Ich will niemand verletzen. Das einzige Problem damit ist aber, dass ich, wenn andere Leute mich verrückt machen, es für mich behalte und es anstatt dessen "an mir selber auslasse". Ich liebe Musik sehr. Trotz dass ich weder singen noch Instrumente spielen kann, versuche ich zu singen. Es klingt gerade so, als ob ich "die arme Katze umbringen" würde. Musik zu lauschen ist mein Leben. Ich bin eine lebenslustige Person. Die meiste Zeit bin ich bedrückt, aber ich tendiere dazu, mich dumm zu finden, "Klassenclown"-artige Sachen, die mich in Schwierigkeiten verwickeln, so dass ich glaube, ich bin boshaft in der lebenslustigen Art.

Vom zwölften Lebensjahr bis zu 20-1/2 bin ich von der Familienfürsorge (?) und dem Staat von Missouri erzogen worden, wobei ich von einem psychiatrischen Krankenhaus oder Wohngruppe zum anderen ging. Ich habe psychische Krankheiten. Ich beziehe Geld vom amerikanischen Staat von der Zeit da ich ein kleines Kind war bis zum April 2005, als ich eingesperrt wurde. Ich bekam das Geld, weil ich durch meine seelischen Behinderungen nicht in der Lage war, an normalen täglichen Arbeiten teilzunehmen. Die seelischen Probleme machen es schwierig für mich, mit den anderen Gefangenen zurechtzukommen; ein anderer Grund für ihre Angriffe. Zudem sind sie nicht froh mit dem, weshalb ich im Gefängnis bin. Falls ich einen Anwalt bekommen kann, ich weiss, mit vollem Vertrauen, kann er versuchen, meine Anklagen abzuweisen und mich wegen meiner seelischen Behinderungen aus dem Gefängnis zu bringen.

Ich habe nur im Moment keine Familie und keine Freunde, die mir helfen könnten, einen zu finden. Ich habe kein Geld und suche verzweifelt nach jemand, der mir helfen kann. Ich suche nach Brieffreunden von Amerika, Deutschland oder sonst irgendwoher. Wie auch immer, auch wenn sie kein Geld schicken können, aus welchem Grunde auch immer, bin ich immer auf der Suche nach neuen Leuten und neuen Freunden. Ich habe kein Problem mit dem Alter einer Person oder wieviel Geld sie haben oder nicht haben. Ich will nur (mit ihnen) schreiben, und hoffentlich werden wir gute Freunde. Falls ich einen Anwalt finde, der meine Anklagen zurückweist und mich aus dem Gefängnis holt, werde ich wählen müssen, dieses Land für immer zu verlassen. Vielleicht finde ich einen Brieffreund, der interessiert wäre, die Dinge von einer höheren Warte zu sehen und wir können Geliebte werden. Ich würde mit ihnen leben, wenn sie interessiert wären. Das wäre sehr interessant!

Ist dir der Schwarzwald in Deutschland bekannt? Ich wundere mich darüber, weil ich ein Bild habe, das aus dem Internet gedruckt wurde und das zwei Kinder zeigt, die dort in einem Wasserbecken (?) spielen. Ich denke, dass es ein gutes Bild ist. Ich mag es. Ich habe auch eines, das auf Gotland, Schweden, aufgenommen wurde, eines von einem unbekannten Ort in Schweden und eines vom Vigeland Park in Oslo, Norwegen. Fotografieren ist etwas, von dem ich mit Sicherheit angetan bin. Alle diese Bilder wurden aus dem Internet gedruckt. Ich fasse den menschlichen Körper als eine Form von Kunst, so dass Fotografieren von nackten oder teilweise nackten Leuten etwas ist, das mich interessiert. Ich schäme mich auch nicht über Sex oder sexuell eindeutiges Material.

Nun, ich werde hier schliessen mit diesen Brief an dich. Ich hoffe, alles ist in Ordnung bei dir. Bitte tu dir keinen Zwang an, meine Briefe zu veröffentlichen. Ja, ich bin ganz bestimmt auf der Suche nach Brieffreunden, unabhängig vom Alter oder finanziellem Status.

Bitte schreibe bald zurück!

Viele Grüsse Terry


------------------------------------------------

Anmerkung
Wer Terry schreiben möchte und eine Brieffreundschaft eingeht erhält von uns seine postalische Anschrift. Wir bitten um Kontaktaufnahme. Auch in seinem 1. Antwortbrief hat uns Terry leider bisher nicht den genauen Grund bzw. die sexuelle Handlung seiner Tat mitgeteilt. Wir werden jedoch nochmals nachfragen und dann auch seinen 3. Brief veröffentlichen. Wir wünschen Terry für die nächsten Jahre viel Kraft und besonders Gesundheit.
geschrieben am 11.12.2009
gelesen 4314
Autor K13online
Seiten: 1
[Druckansicht] [zur Übersicht]


Soziale Netzwerke

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Werbebanner

Copyright by www.krumme13.org