"Wer Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende Beides verlieren!" - B.FRANKLIN
  Home | User | Forum | Downloads | Links | Texte | Newsarchiv | Votes | Suchen
Statistik
Datum: 15.07.2019
Zeit: 22:15:31

Online: 32
Besucher: 17839271
Besucher heute: 9810
Seitenaufrufe: 140535788
Seitenaufrufe heute: 19448

Termine
Menu

    Home

    User
    Forum
    Downloads
    Links
    Texte
    Newsarchiv
    Votes
    Suchen
    Kalender
    Impressum
    Kontakt
    Sitemap
 
Aktuelle Texte
1. Bildergalerie: Impressionen Rheinufer Bonn (97)
2. Bildergalerie 1+2: Michael Jackson Bundeskunsthalle (83)
3. Womit habe ich das verdient? (DVD) (169)
4. La Mala Educacon - Schlechte Erziehung(DVD) (4432)
5. K13online Video-Clip (1): Petition Tour41 (313)
6. Nur das Leben war dann anders (Dominik Riedo) (3623)
7. Bildergalerie & Impressionen: Zirkus GLOBULINI (301)
8. FAQ: Pädosexualität(Pädophilie) (20576)
9. Bildergalerie & Impressionen: Mobil ohne Auto im Würmtal 2019 (345)
10. Werbeaktion: Registrierung als K13online User (2434)
Aktuelle Links
1. Prävention Pädophile: Schutzengel Neli Heiliger (108)
2. Deutsches Jungsforum (13102)
3. CMV-Laservision(gesperrt) (4437)
4. ITP-Arcados (Infos zur Pädophilie) (8752)
5. Verband für Bürgerrechte und Objektivismus (VBO) (4743)
6. Wikipedia: Krumme13/K13online (3521)
7. Int. BOYLOVE-Day (IBLD) (5058)
8. Boylandonline (BL-Forum) (6706)
9. BoyWiki zu K13online (4996)
10. Tinjo(CH) - Projekt Pädophilie (6788)


Text - Gef.-Post aus den USA(James 6)
In Cooperation Nambla/USA & K13online hatten wir zum Weihnachtsfest 2007 & 2008 & 2009 & 2010 & 2011 eine Gefangenen-Aktion an Boylover/Girllover in amerikanische Justizvollzugsanstalten durchgeführt. Wir veröffentlichen hier den 6. Brief von James.

Lieber Dieter,

es ist eine Weile her, seitdem ich geschrieben habe. Ich habe mich sehr gefreut, wieder deine Grusskarte für Weihnachten 2011 zu erhalten. Sie ist immer gern gesehen.

Es ist auch gut, dass K13 immer noch daran arbeitet, die Wahrheit zu suchen und Lügen über Liebe zwischen den Generationen aufzudecken. Es ist heutzutage sehr häufig in den Medien zu hören, dass Sex mit einer süchtig machenden Droge verglichen wird, dass Sex immer schädlich für Kinder ist, dass Erwachsene, die Sex mit Kindern haben, kaltblütige Verbrecher sind, und dass Sex von Erwachsenen und Kindern immer vom Erwachsenen ausgeht und das immer vom Kind nicht gewünscht wird .

Diese Art betrügerischer und irreführender Propaganda hatte die Möglichkeit, für viel zu lange Zeit widerzuhallen, ohne infrage gestellt zu werden. Es gibt da draussen eine grosse Anzahl Leute, die die Wahrheit kennen über die liebevolle und auch wohltuende Natur der Sexualität in der Kindheit sowie Intimität zwischen den Generationen, aber die Angst vor Repressalien hat so weit ihr Schweigen sichergestellt.

Die Neo-Puritaner und Anti-Sex-Faschisten haben die Massen psychologisch versklavt. Das darf nicht so weiter gehen. Es ist sehr wichtig, gegen ihre Lügen zu argumentieren. Jedes Mal, wenn eine Publikation solche Lügen druckt, müssen wir einen Protestbrief schreiben und an sie schicken. Sie dürfen nicht mehr unwidersprochen so weitermachen. Erfahre die Fakten. Es gibt viele wissenschaftliche Studien, die herausgefunden haben, dass Sex zwischen Erwachsenen und Kindern zärtlich und entgegenkommend ist, und das Kind macht willig mit, oft zurückkommend, um öfters mit seinem erwachsenen Freund zusammen zu sein. Auch haben die meisten Leute, die sexuelle Erlebnisse hatten, als sie Kinder waren, keine negativen Langzeiteffekte berichtet. Wirklicher sexueller Missbrauch kann verheerend für die Opfer sein, egal welches Alter sie haben, jedoch der meiste Sex zwischen Erwachsenen und Kindern ist nicht missbrauchend.

Wir dürfen keine Angst haben, die Wahrheit zu sagen, besonders wenn wir mit ihrer falschen Propaganda konfrontiert werden. Kinder, die dazu gebracht wurden, sich ihrer Sexualität zu schämen, sind durch solche negativen Lehren geschädigt. Sie sind gezwungen, ihre sexuelle Neugier und Enteckungen im Untergrund zu halten, wo spätere Schädigungen sie erwarten können. Die Anti-Sex-Moralisten bringen die Kinder absichtlich in eine brenzlige Situation, um ihre Ordnung der sexuellen Unterdrückung voranzubringen. Es gibt keinen Grund, sich zu schämen, gegen sie aufzustehen. Tu es um der Kinder unserer Gesellschaft willen.

Grüsse James

NB: Bitte schick mir einen neuen Ausdruck der K13online-Webseite. Danke. Frieden

(Abgesandt von James am 21. Februar 2012 - eingetroffen hier am 24. Februar 2012)


K13online Anmerkungen
Es ist immer wieder erstaunlich zu lesen, wie viel Kampfgeist einige Boylover in US-Gefangenschaft haben, obwohl sie schon viele Jahre nicht in Freiheit leben können. In diesem Brief fällt besonders auf, dass James die Rolle der Medien erkannt hat und richtig eingeschätzt hat. Es müßte organisierte Protestaktionen in Form von Leserbriefen an die Print- und TV-Medien geben, wenn diese hetzerische oder einseitige Inhalte verbreiten. Wenn die jeweiligen Redaktionen und Journalisten Hundere von Protesten per eMail, Fax, Briefpost, Telefon oder als Kommentare im Internet als Reaktionen erhalten, dann wird dies eine positive Wirkung in unserem Sinne nicht verfehlen. Auf Dauer können solche Proteste nicht von den Mainstream-Medien unterschlagen werden. Es müßten also entsprechende Maillinglisten eingerichtet werden, die in solchen Fällen sofort aktiviert werden können. Wir würden uns im Interesse aller Betroffenen freuen, wenn eine Dritte Person die Koordinierung solcher Protestaktionen übernehmen würde. Die K13online Redaktion wird dann ihren Anteil daran leisten. Für konstruktive Ideen sind wir immer dankbar. Dem US-Boylover James wünschen wir weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen... !

------------------------------------------------

Zum 5. Brief von James gelangen Sie hier:
http://k13-online.krumme13.org/text.php?id=920&s=read

K13online Anmerkungen
Wir suchen bekanntlich für alle gleichgesinnten Inhaftierten in US-Gefangenschaften immer neue Brieffreunde, die bereit sind, unsere begonnene Gefangenenbetreuung zu übernehmen bzw. fortzuführen. Interessierte wenden sich bitte an: [email protected] - Viele Dank für Eure Mithilfe und Unterstützung !!!
geschrieben am 11.03.2012
gelesen 3528
Autor K13online
Seiten: 1
[Text bewerten] [Druckansicht] [zur Übersicht]


Soziale Netzwerke

Externe Artikel


K13online Vote
Würden Sie dies Projekt unterstützen ?
JA, mit finanziellen Mitteln
JA, mit Sachspenden
JA, mit meinen technischen Kenntnissen
JA, mit allen meinen Möglichkeiten
Nein, auf keinen Fall
Vielleicht, kann sein



[Ergebnis]

Gegen Faschismus


Werbebanner

Copyright by www.krumme13.org