Gef.-Post USA(David C. 4)
In Cooperation Nambla/USA & K13online hatten wir zum Weihnachtsfest 2007 & 2008 eine Gefangenen-Aktion an Boylover/Girllover in amerikanische Justizvollzugsanstalten gestartet. Wir veröffentlichen hier den 4. Brief von David C.


Lieber Dieter,

dein Brief kam am 19. Dezember an, er war sehr willkommen. Der Ausdruck war hervorragend und ich werde einige Kopien für einige meiner Freunde machen.

Um deine Frage wegen des Briefes vom 24. April zu beantworten: Bedauerlicherweise habe ich niemals diesen Brief erhalten, aus unerfindlichen Gründen. Es ist Vorschrift im Gefängnis, dass über jede Post, die hereinkommt und zurückbehalten wird, der Gefangene informiert wird und die Gelegenheit bekommt, den Brief zurückzuschicken oder an eine vom Gefangenen gewünschte Adresse geschickt wird. Zu deinen Bedenken kann ich nur vermuten, dass der Brief überhaupt nicht bis hierher gelangt ist. Ich hätte mich gefreut, den Brief zu erhalten, besonders mit Bildern und Visitenkarte von K13online. Sieh dies auch als Faktum an, dass alle Briefe, die ich bekomme, beantwortet werden. Ich freue mich, Briefe zu bekommen und würde mir nie erlauben, nicht zu antworten.

Eure Organisation ist ein bedeutender Teil meines Lebens, meine Hingabe ist vorbehaltlos. Du hast mich ermuntert und Hoffnung für die Zukunft gegeben. Die Regierung will alles, was sie kann, tun, unsere Hoffnungen zu zerstören und auf uns als "noch weniger als ein Mensch" herabzublicken. Wenn du von allen unterschiedlichen Seiten, Regierung, Gefängnisverwaltung, Gefangenenbetreuer, Freunde, die du dein Leben lang kanntest, mit dem Finger auf dich gezeigt bekommst und als "niederes Wesen" angesehen wirst, beginnst du aufzugeben. In meiner Situation dachte ich, dass nicht zuletzt meine Familie zu mir halten würde in der Zeit der Prozesse und Widerwärtigkeiten, aber sie taten es nicht. Sie verstiessen mich als kleinen Jungen und sie verstiessen mich jetzt. Ich dachte, ich wäre stark, aber das war nicht der Fall.

Dann nach einer Zeit kamen neue Leute mit Mitgefühl und Verständnis in mein Leben, die mich informierten, dass ich nicht allein sei. Sie hoben sich dadurch hervor, dass sie schrieben und mich ermunterten, das Licht der wahren Freundschaft zu sehen. Weihnachten ist besonders schwer für mich, weil dies war die Zeit, all den Kindern, die alle etwas besonderes für mich waren, Geschenke zu geben, die Gelegenheit, ein positiver Teil ihres Lebens zu sein. Unabhängig davon, dass es keinen persönlichen Kontakt gegeben hat, war es die Kraft, Liebe und Verständnis zu zeigen.

All dies wird nicht berücksichtigt, so dass ich jetzt als Triebtäter gebrandmarkt bin. Meine Straftat war gewaltlos, jedoch meine Strafe ist nichts ausser von gewalttätiger Natur. Ich beziehe meine Kraft durch das Wissen, dass Nambla und K13online da sind für gleichgesinnte Individuen wie mich; die die Schande von einem nehmen, welche die Gesellschaft auf uns geladen hat. Es gibt eine Zukunft für mich, und ich will nicht meine Freiheit nehmen ohne der Organisation, die für mich da war, etwas zurückzugeben. Danke, dass ihr da wart, als ich euch brauchte.

Ich habe eine Karte, die ich von einem Freund erhalten habe, beigefügt. Sie ist so süss, und es gibt nichts schöneres als das Gesicht eines Jungen. Ich werde alle Briefe, die mir geschickt werden, gleich beantworten. Ich freue mich, zu schreiben und den Leuten, die sich dafür interessieren und Verständnis haben, meine Geschichte zu erzählen. Jedesmal, wenn Bilder geschickt werden, werde ich mit Vergnügen antworten.

Ich will diesen Brief für jetzt schliessen, aber ich schreibe wieder. Pass auf dich auf und bleib sicher und gesund. Möge dein Weihnachten leuchtend sein wie die Tage, die du mir gegeben hast. In Solidarität.

Den Traum am Leben erhaltend.

David C.

USA, den 22. Dezember 2008, Eingang hier am 29. Dezember 2008

Wer dem Boylover David C. auch schreiben möchte, der nimmt bitte mit uns Kontakt auf. Wer anderen BL-GL in US-Gefangenschaft einen Brief schicken möchte, der möge dies bitte auch tun. Wir möchten einige Brieffreundschaften gerne an andere Hilfegebende Girllover oder Boylover abgeben. Bitte lest Euch die Schicksale der Gleichgesinnten wirklich intensiv durch. Helft mit, den Pädos in den USA etwas zur Seite zu stehen. Vielen Dank im Namen der Inhaftierten und für eine bessere Zukunft...!
geschrieben von K13online am 31.12.2008 - ID: 641 - 3865 mal gelesen Drucken

Copyright by K13-Online-Redaktion